Das könnte Sie auch interessieren:

Europas Erdgeschichte: Colin Devey moderiert ZDF-"Terra X"-Zweiteiler

Mainz (ots) - Europa ist vielfältig, und die Naturgeschichte seiner Landschaften reicht weit in die ...

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

Der neue Mustang Shelby GT500: Kein Serienmodell von Ford war jemals stärker

KÖLN / DETROIT (USA) (ots) - - Top-Athlet: Der neue Ausnahmesportler an der Spitze der Mustang-Baureihe ...

22.04.2018 – 10:54

Consigliere DDS GmbH

Consigliere: Konfliktberatung jenseits von Mediation

Hamburg (ots)

Wir stellen vor: Die ungewöhnlichste Neugründung in der Konflikt- und Nachfolgeberatung. Consigliere hat nach einem erfolgreichen ersten Jahr die Beratung jenseits von Mediation und Coaching neu definiert.

In einer Welt, in der schon ein Konflikt als Katastrophe betrachtet wird, und in der viel zu oft und viel zu früh der Ruf nach Mediation laut wird, vertreten wir von Consigliere eine klare Gegenposition. Es gibt zu viele Coaches, zu viele Mediatoren, zu viele Rufe nach einer sanften Konfliktlösung. Zuviel an Vergleichen und Kompromissen, zu viel an friedlicher Einigung.

Denn offenkundig ist eines in Vergessenheit geraten: Es gibt böse Menschen, die andere betrügen, zerstörte Familien durch Misstrauen und Rache und harte fast unlösbare Konflikte auch und gerade in der Unternehmensnachfolge. Es gibt brutale Menschen, die andere zerstören und Menschen die sich nicht wehren können.

Wir von Consigliere glauben: Nicht alles was Menschen anderen Menschen antun, lässt sich durch Mediation lösen.

Wir von Consigliere glauben an das Gegenteil: Wir wollen für unsere Kunden gewinnen und die andere Seite soll verlieren. Whatever ist takes. Wir sind an der Seite unserer Auftraggeber und wir wollen, dass Sie gewinnen. Nur Sie. Das aber setzt folgendes voraus. Harte Verhandlungen, unsentimentale Analysen und eine klare Strategie. Wann also sollen Menschen zu Consigliere kommen?

Stehen Sie mit dem Rücken zur Wand? Ist eine Situation hoffnungslos verfahren? Können Sie einen Konflikt nicht lösen? Bereitet Ihnen eine Problemlage Gewissensqualen? Liegen Sie mit Verwandten oder Shareholdern unentwirrbar über Kreuz? Oder versucht jemand, Sie über den Tisch zu ziehen? Kommen Sie auch mit Anwälten, Mediatoren oder Steuerberatern nicht recht weiter? In diesen und vielen anderen Fällen sind Sie bei Consigliere genau richtig.

Wir greifen ein, wenn alle anderen Stricke schon gerissen sind und sämtliche Lösungsversuche gescheitert sind. Dann, und nur dann, entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen eine ganzheitliche Problem- und Konfliktlösungsstrategie, bei der es nicht um die letzten Anmerkungen in Verträgen geht, sondern um ein konsequentes Vorgehen, das wirtschaftlich und menschlich sinnvoll ist. Wir leiten und begleiten Sie durch den Konfliktdschungel und hören erst auf, für Sie zu kämpfen, wenn das Problem endgültig gelöst ist.

Und wie kann man einen Consigliere buchen? Wir treffen unsere Kunden zu einem ersten, nicht verbindlichen Gespräch, bei dem der zukünftige Auftraggeber uns offen und möglichst detailliert schildert, worin genau sein Problem besteht. Nur wenn uns der Kunde überzeugt, dass es keinen anderen Ausweg für seine Situation gibt, werden wir sein ganz persönlicher Consigliere.

Es liegt in der Natur der Dinge, dass wir unsere Erfolge nicht öffentlich machen. Wir sprechen und schreiben nicht darüber. Jeder Fall ist ein Geheimnis. Und natürlich wird nie jemand von Ihnen lesen.

Sie finden uns unter www.consigliere.de

UND WER SIND DIE CONSIGLIERES?

Erwin Jurtschitsch, Jahrgang 1954, gründete schon mit 25 Jahren die Tageszeitung "taz", arbeitete für Stern, Spiegel TV und Focus, gründete mehrere Unternehmen und ist CEO einer Investmentfirma.

Sein Spezialgebiet: Harte Verhandlungen, taktische Überlegungen und eine zähe unnachgiebige Haltung zu Gunsten seiner Mandanten. Und er lässt die andere Seite ahnen, dass er genauso schlimm denken kann und ist Ihr immer mindestens einen Schritt voraus. Vergleiche sind Ihm ein Gräuel und am Ende zählt nur der Sieg.

All das hat er am eigenen Leib erfahren und als der einzige von 600 Anlegern gegen einen Betrüger gewonnen. Er ist der Samurai unter den Consiglieri.

Dieter Degler, Jahrgang 1949, war Chefredakteur mehrerer Medien, Vorstand in der Spiegel-Gruppe und Gründer und Anteilseigner vieler Unternehmen.

Sein Spezialgebiet: Die Stärken der eigenen und die Schwächen der gegnerischen Partei schnell zu erkennen, zu analysieren und daraus eine unwiderstehliche Gesamtstrategie zu entwickeln. Er ist der General, der die Consiglieri zum umfassenden Erfolg für ihre Mandanten führt.

Christian Howard-Jessen, Jahrgang 1958, hat als Korrespondent aus der Wirtschaft und aus Kriegen berichtet. Er zieht seine Stärke aus seiner Freundlichkeit, die seine Gegner manchmal zu ihrem Verlust als Bravheit sehen. Er hat als Journalist vorgelebt, dass er unter schwierigsten Bedingungen Außergewöhnliches erzielen kann. Später als Berater und Investor hat er für sich und seine Klienten genau die versteckten Informationen herausgeholt, die zum Erfolg führen. Der gebürtige Däne hat seinen zweiten Wohnsitz in Hamburg, aber lebt und arbeitet mit einem Blick nach dem Norden. Er gilt als der point man in der Runde.

Für Interviews und Nachfragen:

Erwin Jurtschitsch
CEO Consigliere
www.consigliere.de
0049.172.9156069

Original-Content von: Consigliere DDS GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Consigliere DDS GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung