Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von EnBW Energie Baden Württemberg AG

22.10.2004 – 15:05

EnBW Energie Baden Württemberg AG

EnBW: Höchstmaß an Sicherheit und Transparenz in Kernkraftwerken
EnBW akzeptiert Bußgeldbescheid
Minister: EnBW setzt neue Sicherheitsmaßstäbe in Deutschland

    Karlsruhe (ots)

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG zeigt sich erfreut, dass ihre Bemühungen um ein Höchstmaß an Sicherheit und Transparenz im Betrieb von Kernkraftwerken vom Umwelt- und Verkehrsministerium Baden-Württemberg (UVM) anerkannt und positiv gelobt wurde. Die EnBW hat vor dem Hintergrund meldepflichtiger Ereignisse im Gemeinschaftskernkraftwerk Neckerwestheim Block II im August 2004 gemeinsam mit dem UVM einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, der Ableitungen radioaktiv kontaminierten Wassers in die Umgebung noch wirkungsvoller als zuvor unterbinden soll. Der für die Aufsicht über Kernkraftwerke zuständige Minister Stefan Mappus hat in einer Pressemitteilung seines Ministeriums die für die EnBW ergriffenen Maßnahmen als "richtungsweisenden" bezeichnet und wörtlich gesagt: "Die EnBW setzt mit diesen Maßnahmen neue Sicherheitsmaßstäbe in Deutschland."

    Dieses Lob ist für die EnBW auch Ansporn, ihren sicherheitsgerichteten Weg entsprechend der von ihr definierten und auch vom Umweltminister des Landes ausdrücklich begrüßten Null-Fehler/Null-Toleranz-Politik konsequent weiter zu gehen. Ziel ist unverändert, das gegebene hohe Sicherheitsniveau durch weitere organisatorische und technische Optimierung im Sicherheitsbereich noch weiter zu erhöhen.

    Die EnBW hat zudem einen Bußgeldbescheid akzeptiert, welcher ihr in Folge eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens des UVM im Zusammenhang mit den meldepflichtigen Ereignissen zugestellt wurde. Die Annahme des Bußgeldbescheids erfolgt aufgrund der damit einhergehenden Abkürzungen eines ansonsten möglicherweise langwierigen gerichtlichen Verfahrens. Gleichwohl räumt die EnBW Fehler im Gemeinschaftskernkraftwerk Neckarwestheim Block II ein.


ots Originaltext: EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Unternehmenskommunikation
Durlacher Allee 93

76131 Karlsruhe
Tel: + 49 7 21/63-1 43 20
Fax: + 49 7 21/63-1 26 72
unternehmenskommunikation@enbw.com
www.enbw.com

Original-Content von: EnBW Energie Baden Württemberg AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EnBW Energie Baden Württemberg AG

Weitere Meldungen: EnBW Energie Baden Württemberg AG