Alle Storys
Folgen
Keine Story von Global Micro Initiative e.V. mehr verpassen.

Global Micro Initiative e.V.

Mit lokalen Partnern gegen Indonesiens Armut: „Global Micro Initiative e.V. zaubert Lächeln auf die Gesichter der Menschen.“

Mit lokalen Partnern gegen Indonesiens Armut: „Global Micro Initiative e.V. zaubert Lächeln auf die Gesichter der Menschen.“
  • Bild-Infos
  • Download

Um die Armut auf der indonesischen Insel Lombok zu bekämpfen, vergibt die Hösbacher Hilfsorganisation Global Micro Initiative Mikrokredite an in Armut lebende Kleinstunternehmer, mit denen diese sich ihr Geschäft ausbauen können. Engagierte Partner unterstützen die Arbeit vor Ort. Einer der Helfer auf Lombok ist Rizal.

Hösbach/Lombok (Indonesien). In Indonesien lebt mehr als die Hälfte der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze. Auf Lombok, einer der 17.000 Inseln des Landes, unterstützt die Global Micro Initiative e.V. (GMI) Menschen, um ihnen einen Weg aus der Armut zu ermöglichen.

„Wir vergeben Mikrokredite an in Armut lebende Menschen, deren Einkommen nicht ausreicht, um ihre Familie zu versorgen“, erklärt der 28-jährige Tobias Schüßler, Gründer der gemeinnützigen Hilfsorganisation GMI. Von Banken würden sie niemals einen Kredit erhalten, da sie keine Sicherheiten und kein geregeltes Einkommen haben und lokale Geldverleiher verlangten oft bis zu 100 Prozent Zinsen. „Mit unseren Kleinkrediten zwischen 50 und 500 Euro ermöglichen wir es den Menschen, langfristig ein eigenes Unternehmen aufzubauen.“

Vor Ort arbeitet GMI eng mit engagierten lokalen Partnern zusammen, die die Arbeit der Hilfsorganisation unterstützen und die Mikrokreditempfänger bei der Umsetzung ihrer Geschäftsideen begleiten. Eine dieser Organisationen ist Gema Alam NTB. Hier arbeitet der 22-jährige Rizal, der selbst von Lombok stammt.

Rizal ist bereits seit mehreren Jahren für Gema Alam NTB tätig. 2018 trat er der Organisation bei, damals noch als ehrenamtlicher Mitarbeiter. Seit 2020 ist er festangestellt im GMI-Team von Gema Alam NTB. „Ich liebe es zu sehen, wie wir gemeinsam mit GMI das Leben der Menschen verbessern können“, erzählt Rizal. „Es macht unglaublich viel Spaß, das Lächeln der Mikrokreditempfänger zu sehen, wenn sie ihre Geschäftsidee umsetzen konnten und dann erstmals erfolgreich im Leben stehen.“

Damit GMIs Hilfe nachhaltig zum Erfolg führt, unterstützt die Hösbacher Organisation die Kleinstunternehmer dabei, ihre Produkte auch online über Social-Media-Kanäle zu verkaufen, sofern sich die Produktpalette dafür eignet. Und genau hier liegt Rizals Aufgabe: Er erstellt Videoclips der Kleinstunternehmer und fotografiert ihre Produkte, bereitet Material für die Präsentation in Social-Media-Kanälen auf und fertigt Werbeplakate an. „Außerdem repariere ich gern Computer“, so Rizal, der sich für seine eigene Zukunft wünscht, selbst ein erfolgreiches Geschäft aufzubauen.

GMI-Gründer Tobias Schüßler sagt: „Mit Rizal haben wir einen ambitionierten und klugen Helfer an unsere Seite, der die Menschen vor Ort mit seiner Expertise und seinem Know-how unterstützt. Er ist ein großer Gewinn für uns und unsere Projektteilnehmer.“

Spendenkonto:

Global Micro Initiative e.V.
Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg e. G.
IBAN DE38 7956 2514 0000 4739 01
BIC: GENODEF1AB1

Kontakt:

Silvia Schüßler, Öffentlichkeitsarbeit
Global Micro Initiative e.V.
Vorstandsvorsitzender Tobias Schüßler
Weißenbergerstraße 6
63768 Hösbach
www.global-micro-initiative.de Silvia.Schuessler@global-micro-initiative.de
Instagram:  https://www.instagram.com/globalmicroinitiative/
Facebook:  https://www.facebook.com/Global-Micro-Initiative-eV-1817114805180355/
LinkedIn:  https://www.linkedin.com/company/global-micro-initiative-e.v./