PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Global Micro Initiative e.V. mehr verpassen.

03.08.2020 – 09:06

Global Micro Initiative e.V.

Corona-Krise schafft Bewusstsein für neue Technologien

Global Micro Initiative e.V. ermöglicht Kleinunternehmern in den Armenvierteln Südostasiens, die Chance eines kostenlosen Bankkontos zu nutzen. So können die Projektteilnehmer sowohl Mikrokredite kontaktlos empfangen als auch ihre Rückzahlungen kontaktlos online tätigen.

Hösbach/Südostasien. Insbesondere in Südostasien, wo schon vor COVID-19 ein Großteil der Bevölkerung in Armut lebte, ist durch die Pandemie und die dadurch verhängte Ausgangssperre die Wirtschaft noch weiter zurückgegangen. Doch einige Kleinunternehmer konnten ihr Geschäft aufrechterhalten und passten ihr Angebot gut an den Bedarf dieser außergewöhnlichen Zeit an. In Zukunft haben sie durch Global Micro Initiative e.V. zusätzlich noch die Möglichkeit, die Rückzahlungen ihrer Mikrokredite kontaktlos per Überweisung oder Handyzahlung zu leisten.

Die zahlreichen Mikrokredite, die die Hösbacher Global Micro Initiative e.V. in der Vergangenheit vergab, wurden hauptsächlich in bar aus- und zurückbezahlt, was nicht nur zeitaufwändig, sondern während der Ausgangssperre auch unmöglich war. "Das hat uns gezeigt, dass wir andere Wege ausprobieren müssen, um unseren Teilnehmern zu helfen," erklärt Tobias Schüßler, Gründer von GMI. "Deshalb ermöglichen wir Teilnehmern nun, auch per Überweisung oder Handyzahlung Mikrokredite zu erhalten oder zurückzuzahlen. Als wir vor 6 Jahren unsere Arbeit in Südostasien begannen, wäre das unmöglich gewesen. Aber die Regierungen haben viel getan, um kostenlose Bankkonten auch für die Armen zu ermöglichen. Wir helfen unseren Teilnehmenden nun, diese Chancen auch für sich zu nutzen."

Allen voran begann die philippinische Partnerorganisation von GMI, Project Life Subic, Rückzahlungen von Mikrokrediten kontaktlos abzuwickeln.

"Wir sind sehr dankbar, dass GMI die Initiative ergriffen hat, unseren Projektteilnehmern dabei zu helfen, ein Bankkonto oder ein Handykonto zu eröffnen", so Anthony, Geschäftsführer von Project Life Subic. "Das Konto hilft unseren Unternehmerinnen und Unternehmern, Zeit und Geld zu sparen. So müssen sie nicht mehr lange Wege für Rückzahlungen in Kauf nehmen und können ihre Konten auch noch zum Sparen nutzen, ohne Angst vor Dieben haben zu müssen."

Anders als auf den Philippinen, sind kontaktlose Zahlungsmöglichkeiten in Indonesien weniger verbreitet. Dort haben lediglich 2 der 27 Mikrokreditnehmer Zugang zu einem Bankkonto. Um aber auch den Kleinunternehmern auf der indonesischen Insel Lombok dieselben Chancen zu ermöglichen, möchte die Hösbacher Organisation GMI bis Ende des Jahres jedem Teilnehmer dabei helfen, ein Bankkonto zu eröffnen.

Sopian, ein Kleinunternehmer aus dem Osten von Lombok, gehört zu den Wenigen, die bereits die Vorteile von digitalen Zahlungsmöglichkeiten für sich entdeckt haben. Durch einen Mikrokredit, den Sopian vor einiger Zeit von GMI erhielt, konnte er sich als Kaffeeröster eine Existenz für sich und seine Familie aufbauen. Um sein Geschäft weiter voranzutreiben und auch Kunden außerhalb seines Dorfes anzusprechen, nutzt er Facebook und Instagram für seine Bestellungen, die dann per Überweisung bezahlt werden können.

"Damit andere Teilnehmenden dieselben Chancen haben wie Sopian, möchten wir gemeinsam mit ihnen einen Schritt Richtung Zukunft gehen," erklärt Tobias Schüßler. "Trotz Kontaktverboten bieten wir auch weiterhin Beratungen für unsere Kleinunternehmer an. Auf den Philippinen haben wir zum Beispiel dafür eine Facebook-Gruppe eröffnet. Daran freut mich am meisten: Die Unternehmerinnen können sich bei Herausforderungen mittlerweile schon gegenseitig helfen, sodass wir meist nur noch die Plattform dafür zur Verfügung stellen."

Text: Susann Sparwasser, GMI Öffentlichkeitsarbeit

Spendenkonto:

Global Micro Initiative e.V.
Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg e. G.
IBAN DE38 7956 2514 0000 4739 01
BIC: GENODEF1AB1

Kontakt:

Silvia Schüßler, Öffentlichkeitsarbeit
Global Micro Initiative e.V.
Vorstandsvorsitzender Tobias Schüßler
Weißenbergerstraße 6
63768 Hösbach
www.global-micro-initiative.de
Silvia.Schuessler@global-micro-initiative.de