Global Micro Initiative e.V.

Global Micro Initiative e.V.: Mitgliederversammlung in Hösbach

2017 Zusammenarbeit mit zwei neuen Partnerorganisationen begonnen

Gute Nachrichten hatte Vorstandsvorsitzender Tobias Schüßler für die anwesenden Mitglieder der jährlichen Mitgliederversammlung am 13.01. in Hösbach.

"Im vergangenen Jahr haben wir 17 Mitglieder hinzugewonnen, 59 Mikrokredite vergeben und 16 Ausbildungen gefördert", so die positive Bilanz des Vorstandsvorsitzenden. "Und durch die neue Kooperation mit der gemeinnützigen Organisation Gema Alam auf Indonesiens Insel Lombok können wir jetzt sogar ganzen Dorfgemeinschaften mit einem besonderen Mikrokreditprogramm helfen."

Besondere Highlights der Mitgliederversammlung waren die Schilderungen der Mitglieder Alexander Rachor und Eva Thiem, die den Vorsitzenden im vergangenen Sommer in Indonesien mehrere Wochen bei seiner Arbeit unterstützten. Die beiden berichteten begeistert von ihren Erlebnissen und Besuchen bei den Projektteilnehmern. In lebhaften Schilderungen ließen Schüßler und seine beiden Helfer ihre Zuhörer anschließend teilhaben an ihren Besuchen auf Lombok und den Gesprächen, die in der neuen Kooperationsvereinbarung mündeten. Auch der Bericht Schüßlers über Jenifer, die auf den Philippinen nach einer von GMI geförderten Ausbildung noch einen Mikrokredit erhalten hatte und inzwischen als Modedesignerin sehr erfolgreich ist, hat die Zuhörer begeistert.

Außerdem schilderte der Vorstand ausführlich den langen Weg zu einer weiteren neuen Partnerorganisation in Thailand. Auf Wunsch von Fördermitgliedern während der Mitgliederversammlung im vorigen Jahr hatte der Vorstand in einem weiteren Land nach Organisationen zur möglichen Zusammenarbeit gesucht. Gemeinsam mit dem Tamar Center in Pattaya wird GMI künftig ehemaligen Prostituierten durch Ausbildungsförderung ermöglichen, ein neues, eigenständiges Leben zu beginnen. Die erste geförderte Projektteilnehmerin Sky hat ihre Ausbildung zur Köchin bereits erfolgreich abgeschlossen.

Insgesamt konnte GMI in den drei Jahren seit Gründung Dank der Fördermitglieder und der zahlreichen Spender fast 400 Menschen ein finanziell unabhängigeres Leben ermöglichen, und auch im vergangenen Jahr war es wieder möglich, 100 Prozent der Spenden direkt an die Menschen in Not weiterzugeben. Diese Erfolge bestärken sowohl Vorstand wie auch Mitglieder, sich auch im neuen Jahr dafür einzusetzen, dass Menschen in Südostastasien die Chance auf ein Leben oberhalb der Armutsgrenze haben.

Text: Eva Thiem, Global Micro Initiative e.V.

Infos unter: www.global-micro-initiative.de



Weitere Meldungen: Global Micro Initiative e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: