Biallo & Team GmbH

Krankenversicherung der Rentner (KVdR): Wichtige Fragen und Antworten zur Neuregelung

Schondorf am Ammersee (ots) - Seit 1. August 2017 ist die Neuregelung zur Krankenversicherung der Rentner (KVdR) in Kraft. Dadurch können sich viele Väter und Mütter im Rentenalter günstiger versichern. Zu dem Thema hat die Redaktion von biallo.de zahlreiche Leserfragen erhalten. Die wichtigsten Fragen beantwortet Biallo-Autor Hans Nakielski.

Was ist die Krankenversicherung der Rentner?

Wer im "Telefonbuch" nach der "Krankenversicherung der Rentner" sucht, wird sie nicht finden. Denn es handelt sich nicht um eine eigenständige Versicherung. Die KVdR - so die Abkürzung - ist vielmehr Bestandteil der gesetzlichen Krankenkassen, bei denen die Rentnerinnen und Rentner auch schon vorher versichert waren: also zum Beispiel einer AOK, einer Ersatz-, Betriebs- oder Innungskrankenkasse oder der Knappschaft.

Die KVdR-Versicherten haben - außer dem Krankengeld - die gleichen Leistungsansprüche wie Jüngere. Weit über 95 Prozent aller gesetzlich versicherten Rentner waren schon vor der Neuregelung, um die es in der jüngsten Biallo-Veröffentlichung ging, in der KVdR. Vielfach aber ohne davon zu wissen. Denn im Versicherungsalltag fällt die KVdR gar nicht auf.

Was ist der Vorteil der KVdR?

Es gibt günstigere Regelungen zur Beitragserhebung. KVdR-Versicherte müssen nur Beiträge zur Krankenversicherung von ihrer gesetzlichen Rente, einer Betriebsrente und Einkünften aus selbstständiger Tätigkeit zahlen. Wer im Alter freiwillig gesetzlich krankenversichert ist, muss dagegen auch auf Mieteinkünfte, Zinsen und Privatrenten Beiträge entrichten. Die monatliche Beitragsbelastung kann dadurch um einige hundert Euro höher ausfallen.

Wie komme ich überhaupt in die KVdR?

Wenn Sie Rente beantragen, müssen Sie mehrere Formulare ausfüllen. Dazu gehört auch das Formular R0810: "Meldung zur Krankenversicherung der Rentner". Hier müssen Sie die Daten eintragen, die die Krankenkasse braucht, um festzustellen, ob die Voraussetzungen einer Mitgliedschaft in der KVdR erfüllt sind.

Im Formular müssen Sie angeben, wie Sie in der zweiten Hälfte Ihres Erwerbslebens vor dem Rentenantrag - also zumeist in den vergangenen 25 bis 30 Jahr