PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Smartfrog mehr verpassen.

21.02.2017 – 06:00

Smartfrog

Die Deutschen wären mehrheitlich bereit, in eine Videoüberwachungskamera für ihr Zuhause zu investieren

Nürnberg (ots)

Zwei Drittel der Deutschen wären bereit, für eine schnell und einfach zu installierende und ebenso einfach zu bedienende Video-Sicherheitslösung für zuhause mindestens fünf Euro pro Monat zu zahlen, wie eine GfK-Umfrage im Auftrag von Smartfrog ergab.

Angesichts weiter steigender Zahlen bei Wohnungseinbrüchen kommt der häuslichen Sicherheit eine immer größere Bedeutung zu. Das Marktforschungsinstitut GfK hat im Januar im Auftrag von Smartfrog ermittelt, dass fast ein Drittel (30,5 %) der Befragten darüber nachdenkt, ihr Zuhause in naher Zukunft mit einer Videokamera, die mit dem Smartphone von unterwegs steuerbar ist, zu schützen. Eine große Mehrheit der Deutschen (67,5 %) wäre bereit, für eine moderne, smarte Videoüberwachung mindestens 5 Euro monatlich zu investieren.

Die Vernetzung der Smartfrog IP Cam mit dem Internet, ganz einfach gesteuert über Smartphone-Apps, ist die zeitgemäße Form, um sein Heim zu schützen: Home Security, das heißt heute Heimüberwachung mit Kamera und Smartphone-App plus Videospeicher in der Cloud. 67,5 Prozent der Deutschen würden für eine komfortable, dabei aber einfach zu installierende und bedienende Sicherheitslösung monatlich mindestens 5 Euro bezahlen, wie die jüngste GfK-Umfrage im Auftrag von Smartfrog, einem führenden europäischen Technologie-Unternehmen im Bereich Internet-of-Things (IoT), ergab.

Die Fragestellung (Basis: 1000 Männer und Frauen ab 14 Jahren) lautete:

"Stellen Sie sich vor, es gibt eine sehr einfach zu bedienende Sicherheitslösung, bestehend aus Kamera, einer App und einer jederzeit abrufbaren Videoaufzeichnung, mit der Sie zu Hause alles im Blick haben. Was wäre Ihnen eine solche einfache Sicherheitslösung im Monat wert?"

Die Bereitschaft der Deutschen für eine monatliche Ausgabe in Höhe von: a) 5-10 EUR = 37,2 % (und) b) mehr als 10 EUR = 30,3 % ergibt total: c) mehr als 5 EUR = 67,5 %

Quelle: GfK/Smartfrog, Januar 2017

Pressekontakt:

Andreas Horst
Head of Global Communications
Mohrenstr. 34, 10117 Berlin
Telefon: +49-30-2201-227-35
E-Mail: andreas.horst@smartfrog.com
https://www.smartfrog.com/
https://www.smartfrog.com/de-de/presse/

Original-Content von: Smartfrog, übermittelt durch news aktuell