Verband der Chemischen Industrie (VCI)

VCI-Stellungnahme zum Koalitionsvertrag

Frankfurt/Main (ots) - Stellungnahme des Hauptgeschäftsführers des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI), Dr. Utz Tillmann, zum Koalitionsvertrag:

"Der Koalitionsvertrag gibt das Signal für die notwendige Stärkung des Industriestandortes Deutschland. Wir begrüßen insbesondere, dass sich die neue Bundesregierung verpflichtet hat, zukunftsweisende Technologien wie die Nanotechnologie zu fördern. Richtig ist auch die Entscheidung, krisenverschärfende Elemente der Unternehmensteuer im Rahmen eines Sofortprogramms zu korrigieren. Die ebenfalls beschlossene steuerliche Forschungsförderung stärkt die Innovationskraft der Unternehmen und ermöglicht so mehr Wachstum und Arbeitsplätze in Deutschland.

Nach der unmittelbaren Krisenbewältigung steht die neue Bundesregierung jetzt vor der eigentlichen Herausforderung: Sie muss die Voraussetzungen für ein nachhaltiges Wachstum schaffen. Das geht nicht ohne einen intensiven Dialog zwischen Industrie, Politik und Gesellschaft."

Pressekontakt:

Martina Ludwig
VCI-Pressestelle
Telefon: 069 2556-1496
E-Mail: presse@vci.de

Original-Content von: Verband der Chemischen Industrie (VCI), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband der Chemischen Industrie (VCI)

Das könnte Sie auch interessieren: