DEB Deutsche Energie Beratung GmbH

Photovoltaik und Betongold im Vergleich

Hamburg (ots) - Mit jedem neuen Bericht über eine Immobilienblase, die zu einer echten Immobilienkrise nach amerikanischem Vorbild von 2007 ausufern könnte, steigt die Verunsicherung bei all denen, die sich Gedanken über Kapitalsicherung im Immobilienbereich machen. Dabei ist es so einfach, eine adäquate Alternative zu finden. Beispielsweise mit einer Photovoltaik-Investition, die mit garantierten Ausschüttungen aus Stromerlösen dem Investor rentenähnliche Erträge bringt. Jahrzehntelang garantierte und staatlich geförderte Einnahmen (EEG - Erneuerbare Energien Gesetz) winken Photovoltaikbesitzern. Während die Betonrendite mit vielen Fragezeichen versehen ist, ist die "Sonnenrente" eine Kombination aus Ertrag und Umweltschutz.

Langlebig, hochrentabel, zuverlässig planbar und ohne Preisschwankungen - dies sind die Attribute einer Photovoltaikanlage. Die Bundesregierung hat eine klare Direktive ausgegeben: Bis 2050 soll nahezu die gesamte Energieversorgung in Deutschland aus Erneuerbaren bestritten werden. Fossile Brennstoffe und die Atomenergie sollen bis spätestens zu diesem Zeitpunkt der Vergangenheit angehören. Der Photovoltaiktechnologie wird schon heute die mit Abstand erfolgreichste Zukunft prophezeit.

Die anderen Technologien haben diverse, meist technische Nachteile. Standorte für Windkraftanlagen sind immer schwieriger durchzusetzen, Biogas ist störanfällig, Tiefengeothermie funktioniert bislang gar nicht und die Wasserkraft hat in Deutschland ihren Zenit erreicht Die Photovoltaiktechnik entwickelt sich weiter, kann immer kostengünstiger installiert werden, ist maximal umweltverträglich, dazu wartungsarm und sehr langlebig. Spezialisierte Unternehmen wie der Hamburger Solarprojektierer DEB Deutsche Energie Beratung GmbH wissen, wie die vielen Vorteile der Photovoltaiktechnik optimal zu nutzen sind und wie man Investoren und Solarproduzenten für diese zukunftsträchtige Technik begeistern kann.

Das Angebot der DEB richtet sich an Investoren, die über keine eigene Dachfläche verfügen, aber alle Vorteile, die der Gesetzgeber für Betreiber von PV - Anlagen anbietet, nutzen wollen. Die Anlagen sind, ähnlich wie beim Kauf einer Immobilie, mit einem Bankdarlehen finanzierbar und zudem zu 100% abschreibbar. Und das in sehr kurzer Zeit. Darüber hinaus leistet jeder Käufer einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz und zur angestrebten Energiewende.

Und PV hat noch einen unschätzbaren Vorteil: Es gibt kein Standortrisiko! Eine einmal installierte PV - Anlage wird unter sehr geringen Schwankungen (Sonneneinstrahlung) zuverlässig hohe Erträge erwirtschaften. Der Standort kann sich nicht verbessern oder verschlechtern. Eine Immobilie kann, je nach Standort im Wert steigen oder eben fallen. Zudem wird sie periodisch saniert oder zumindest renoviert werden müssen. Mieter ziehen aus, Leerstand, tropfende Wasserhähne, Eigentümerversammlungen, Zeitaufwand und Kosten. Eine PV - Anlage liegt still auf dem Dach, ist geruchsneutral, arbeitet lautlos, sie verursacht keinerlei Emissionen und produziert zuverlässig. Keine Arbeit, keine Überraschungen, kein Stress.

Zunehmend ist die Rede von einer Immobilienblase, zumindest aber von einer Immobilienkrise. Finanzierungskonzepte von Banken und Bausparkassen stehen dann auf der Kippe - ein ähnliches Szenario wie 2007 in den USA droht, als viele Kredite von Häuslebauern geplatzt sind, weil diese durch höhere Zinsen nicht mehr bedient werden konnten. Die Folge: Zwangsversteigerungen und Privatinsolvenzen. Wer allerdings ein Investment in Photovoltaikanlagen wählt, bleibt von diesen Kriterien vollständig verschont. Die Kosten sind für die gesamte Laufzeit kalkulierbar und ändern sich nur geringfügig, die Erträge sind gesetzlich gesichert und der tatsächliche Eigenkapitaleinsatz liegt unter bestimmten Umständen bei nahezu null.

Weitere Informationen finden Sie unter www.deb24.com.

Pressekontakt:

Deutsche Energie Beratung GmbH
Pappelallee 28
Ove Burmeister
040-60003336
Burmeister@deb24.com
www.deb24.com.

Original-Content von: DEB Deutsche Energie Beratung GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEB Deutsche Energie Beratung GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: