PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Mymoria GmbH mehr verpassen.

28.01.2019 – 10:45

Mymoria GmbH

Digitales Bestattungshaus mymoria startet in Österreich

- Neue Alternative im österreichischen Bestattungsmarkt, der insbesondere in Wien noch weitestgehend in kommunaler Hand ist

- Online Bestattungen planen trifft einen Nerv in der Gesellschaft und wird in Deutschland schon umfassend genutzt

- Digitales Angebot bringt mehr Informationsmöglichkeit und Transparenz

Wien/Berlin, 28. Januar 2019 - Das digitale Bestattungshaus mymoria kommt nach Österreich und bietet seine Services zunächst in den Städten Wien, Salzburg, Linz, Graz und Innsbruck an. Weitere Orte in ganz Österreich werden folgen. Der Pionier bei der digitalen Planung von Bestattungen und der webbasierten Bestattungsvorsorge wurde 2015 in Berlin gegründet. Seit 2016 nutzen Menschen auf mymoria.de bei Beisetzungen die Vorteile des Internets: Hinterbliebene können von zu Hause kostentransparent Bestattungen organisieren, Vorsorgende informieren sich in Ruhe ausführlich und planen ihre Bestattung nach den eigenen Wünschen. Dafür hat mymoria die gesamten Prozesse der Bestattungsplanung und Bestattungsvorsorge digitalisiert und optimiert.

Björn Wolff, Gründer und Geschäftsführer von mymoria, sagt: "Wir treffen mit mymoria einen Nerv in der Gesellschaft. Offenbar wünschen sich die Menschen ein modernes, transparentes Angebot für Bestattungen und Vorsorge. Seit dem Start von mymoria.de konnten wir in Deutschland mehrere tausend zufriedene Kunden bei der Organisation einer Beisetzung und der Planung einer Bestattungsvorsorge begleiten. In Österreich und insbesondere in Wien ist der Bestattungsmarkt trotz Liberalisierung im Jahr 2002 noch weitestgehend von Kommunen dominiert. Mit unserem Online-Angebot mymoria.at bieten wir Hinterbliebenen jetzt mehr Informationsmöglichkeit und Transparenz."

Ab sofort können sich Internetnutzer auf www.mymoria.at über Bestattungen in Österreich informieren. Auf Wunsch stehen den Angehörigen bei Fragen und Gesprächsbedarf Tag und Nacht erfahrene Mitarbeiter am Servicetelefon zur Verfügung. Das Angebot will mymoria bald auf ganz Österreich ausweiten.

mymoria ist auch angetreten, um die Themen Tod und Bestattung aus der Tabuzone zu holen. Viele Menschen haben Fragen dazu, die mymoria beantwortet. Das Team des digitalen Bestattungshauses möchte auch in Österreich die Bestattungskultur hin zu mehr Transparenz, Offenheit und Unbeschwertheit verändern. Der Hashtag für Social Media lautet deshalb bewusst #wirsprechendrueber.

Bildmaterial (Mit Angabe der Quelle mymoria frei und kostenlos zu verwenden.)

https://hotdotcommunications.box.com/v/mymoria

Pressekontakt

Christian Soult

Tel.: +49 176 / 20068756

E-Mail: PR@mymoria.de

Über mymoria (#wirsprechendrueber)

Mit der Digitalisierung der Bestattungsindustrie möchte mymoria die Bestattungskultur hin zu mehr Offenheit verändern. Das Unternehmen wurde 2015 in Berlin gegründet. Mit den beiden Gründern Björn Wolff und Peter Kautz besteht das Team aktuell aus rund 40 Mitarbeitern. www.mymoria.de / www.mymoria.at

Weitere Storys: Mymoria GmbH
Weitere Storys: Mymoria GmbH