Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Ford Focus ST: Im Alltag entspannt, auf kurvigen Landstraßen und Rennstrecken faszinierend

Köln (ots) - - Das von Ford Performance entwickeltes Sportmodell startet im Sommer als Schrägheck- und ...

Mit Spaß gegen überflüssige Kilos und Jojo-Effekt: Fünf einfache Regeln vom Profi

Lübeck (ots) - Abnehmen ist nicht nur beliebt auf der Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr, sondern ...

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

31.05.2017 – 12:02

Futura GmbH - pflegen, betreuen, beraten

Gemeinsam Boxen mit und ohne Handicap - das geht.

Gemeinsam Boxen mit und ohne Handicap - das geht.
  • Bild-Infos
  • Download

Futura-Berlin fördert ein neues Fitness-Angebot für Kinder und behinderte Menschen in Spandau.

Unter dem Motto "Sport verbindet" startet Anfang Juni ein spezielles Box-Programm für Kinder und Menschen mit Handicap in der Bruno-Gehrke-Halle. Auch Rollstuhlfahrer sind herzlich eingeladen an der legendären Sportstätte in der Neuendorfer Straße die olympische Disziplin Boxen (näher) kennenzulernen und mit zu trainieren. Seit mehr als 50 Jahren befindet sich hier das Berliner Box-Mekka schlechthin. Viele berühmte Boxer haben hier den Anfang ihrer Boxkarriere begonnen. Hier wurden Berliner und nationale Titel erkämpft und Helden von einem begeisterten Publikum gefeiert.

Jetzt organisiert der BFC80 (http://bfc80.de/), der Fitness-Club Spandau (http://fitnessclub-spandau.de) gemeinsam mit dem Personal und Boxtrainer Bernhard Bischoff (http://www.bbsport.de/) das Programm "Fun for Kids". Kinder und Jugendliche lernen dabei Boxen als eine ideale Sportart kennen um überschüssige Energie in sinnvolle Bahnen zu leiten, sowie Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer zu trainieren. Viel Wert wird auch auf die Vermittlung von Respekt, Disziplin, Fairness und Sportlichkeit gelegt.

Bei dem jetzt ebenfalls regelmäßigen Boxtraining für Behinderte steht - mehr als bei den Kids -die Stärkung von Selbstvertrauen und der Erlebnisfaktor im Vordergrund. "Wir wollen den Behindertensport auch ein Stück weit aus der Ecke holen" so Mitinitiator und Vorsitzender des Fitness-Club Spandau Jürgen Kessling.

Vor etwa 2 Jahren stiegen Klienten des Pflegenetzwerks Futura mit Ihren Betreuern erstmals in den Boxring in der Bruno-Gehrke-Halle. Wieviel Spaß das macht, kann man übrigens im Music-Clip "Mitten im Leben leben" des Berliner Rappers Grafidi sehen (https://www.youtube.com/watch?v=TV6-simUEAE - Boxszenen ab Minute 1.54). Die große Nachfrage aus der einmaligen Aktion bewegte Andreas Kohl, Geschäftsführer von Futura die Boxinitiative mit zu unterstützen.

Der erste Trainingstermin findet am Samstag, den 10. Juni statt. Dann wird jeweils einmal im Monat trainiert. Noch werden Sponsoren und Promi-Boxer gesucht, um das Angebot weiter auszubauen um gemeinsam Sport zu treiben.

Bei Interesse / für Anmeldungen wenden sich bitte an den Fitness-Club Spandau und Bernhard Bischoff.

Foto: Susanne Kreuschmer + xavigm/bigstock

Weitere Infos: http://www.futura-berlin.de/

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Futura GmbH - pflegen, betreuen, beraten
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung