Das könnte Sie auch interessieren:

Zu transparent? Nutri-Score vorläufig verboten

Hamburg (ots) - - Gericht erlässt einstweilige Verfügung gegen Nutri-Score - iglo kündigt sofort Berufung ...

Streuverluste: Wenn Kommunikation niemanden erreicht

Hamburg (ots) - Streuverluste in der PR variieren stark je nach genutztem Kommunikationskanal. Bei den sozialen ...

Frank Elstner an Parkinson erkrankt

Hamburg (ots) - Der TV-Moderator Frank Elstner, 77, ist an Parkinson erkrankt. Das bekannte er erstmals in einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von VIDU verein-verwitwet e.V.

17.10.2017 – 09:59

VIDU verein-verwitwet e.V.

VIDU Selbsthilfe für Verwitwete initiiert bundesweit ersten Gedenktag für früh Verstorbene - Auszeichnung mit startsocial-Stipendium

Köln (ots)

"Wir vergessen euch nicht", sagen die Mitglieder von VIDU, dem Selbsthilfeverein für Verwitwete. Am 29. Oktober initiieren sie den bundesweit ersten Gedenktag für früh Verstorbene und machen aufmerksam auf ein Thema, von dem über 600.000 Menschen in Deutschland betroffen sind: Frauen und Männer, die den Partner durch Krankheit, Unfall oder Suizid früher als "normal" verlieren; Mütter und Väter, die nicht nur die eigene Trauer, sondern auch die ihrer Kinder aushalten und auffangen müssen; zerplatzte Lebensträume, ausradierte Zukunftsvorstellungen, begleitet durch psychische, häufig auch materielle Not.

"Mit unserem bundesweiten Gedenktag wollen wir die Öffentlichkeit für das Thema 'früh verwitwet' sensibilisieren", sagt die VIDU-Vereinsvorsitzende Ellen Peiffer. Solidarisch zeigen kann sich jeder, der sich unter www.verein-verwitwet.de die PDF-Datei für eine Teelicht-Banderole herunterlädt und am 29.10. das "Ein Licht für dich!"-Teelicht ins Fenster stellt: Der Verein wünscht sich, dass an diesem Tag "Menschen zusammen kommen, die lieber gemeinsam als einsam trauern." Als typischer Familientag wird der Sonntag von früh Verwitweten als besonders belastend empfunden. Aus diesem Grund wird "Ein Licht für dich!" zukünftig immer am letzten Sonntag im Oktober stattfinden. VIDU sieht sich als Initiator des neuen Gedenktages, dem "mit der Zeit eigene Flügel wachsen" sollen.

Info: Auf der VIDU-Homepage www.verein-verwitwet.de finden Betroffene und Interessierte Informationen zum Thema. VIDU wurde 2017 mit einem "startsocial"-Beratungsstipendium ausgezeichnet. "startsocial" fördert soziales Engagement in Deutschland und wird von großen deutschen Unternehmen unterstützt. Der Wettbewerb steht unter Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Pressekontakt:

Susanne Hempel / VIDU - Selbsthilfe für Verwitwete
E-Mail: hempel.hempel@t-online.de/ Telefon: ++49-172-2033778
Verein-verwitwet e.V., Postfach 45 13 04, 50888 Köln
Eintrag ins Vereinsregister Amtsgericht Köln VR 13878
www.verein-verwitwet.de

VDIU ist eine eingetragene Marke des verein-verwitwet e.V.
VIDU ist startsocial-Stipendiat und Mitglied im Paritätischen
Wohlfahrtsverband.

Original-Content von: VIDU verein-verwitwet e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von VIDU verein-verwitwet e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung