GfK Entertainment GmbH

Doppelspitze in den Charts

    Baden-Baden (ots) - Tokio Hotel sind mit "Rette mich" die neue Nummer eins der offiziellen Top100 Single-Charts von Media Control/GfK. Damit können sie den Erfolg von "Durch den Monsun" wiederholen und steigen erneut von Null auf eins ein. Die Band gewinnt den Zweikampf gegen Bob Sinclairs WM-Song "Love Generation" und liegt mit 44 Prozent höherem Absatz klar vorne.

    Texas Lightning zieht mit "No No Never" am schnellsten und direkt auf Platz eins der TOP20 Download-Charts. Die Spitzenposition ist ein weiterer Erfolg der Country-Musiker um Olli Dittrich, die Deutschland beim Eurovision Songcontest 2006 vertreten werden. Rosenstolz folgt mit 47 Prozent Abstand auf Platz zwei bei den beliebtesten Download-Titeln.

    Für eine Überraschung sorgt Pink, die mit ihrem musikalischen Rundumschlag "Stupid Girls" den Kolleginnen im Show-Business schonungslos den Spiegel vorhält. Die erste Auskopplung ihres neuen Albums "I'm not dead" (VÖ 31.03.2006) ist mit Platz 5 der zweithöchste Neueinsteiger in den aktuellen TOP 100. Damit meldet sich Pink nach über zwei Jahren furios zurück.

    Bei den Longplay Charts verteidigt Rosenstolz mit "Das große Leben" ihre Nummer eins vor dem Neueinsteiger-Album "Meds" von Placebo. Peter Maffay ist mit der Live-DVD von "Laut und Leise" auf Position elf eingestiegen.

Pressekontakt:
Mike Timm, m.timm@media-control.com, +49 7221 366-252

Original-Content von: GfK Entertainment GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GfK Entertainment GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: