MEDICA

MEDICA 2010: Neue Konzepte für Implantate und Wundauflagen

Düsseldorf (ots) - In die MEDICA 2010, Weltforum der Medizin (17. bis 20. November/ Düsseldorf), integriert ist in diesem Jahr erstmals eine Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen AiF. Im Rahmen des "1. AiF-Anwenderforums Medizintechnik - Implantate und Wundauflagen" werden am Donnerstag, dem 18. November, ganztägig neuartige Konzepte und Materialien zum Einsatz für Implantate und Wundauflagen anhand konkreter Beispiele vorgestellt. Das Anwenderforum ist Bestandteil des MEDICA CONGRESS und wendet sich an Forscher und Entwickler aus den Bereichen der Material- und Oberflächentechnik und der Medizintechnik sowie an Anwender aus der klinischen Medizin.

In der Medizintechnik nehmen die Anforderungen nach gezielt funktionalisierten Materialien für den Einsatz in Implantaten und Wundauflagen enorm zu. Neue Optionen ergeben sich auf der anderen Seite durch die Weiterentwicklung intelligenter, biokompatibler Materialien, die nicht nur Anforderungen im Hinblick auf antimikrobielle und antiadhäsive Eigenschaften erfüllen, sondern sich z. B. durch die Einbindung geeigneter Sensoren auch zum Monitoring eignen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung zur MEDICA 2010 stehen Tandemvorträge von je einem Entwickler aus der Industrie und einem Anwender aus der klinischen Medizin. Beide Seiten werden die Möglichkeiten und Indikationsgebiete der neuen Materialien intensiv beleuchten. Vorgestellt werden z. B. dreidimensionale Implantate aus biologisch abbaubaren Polymeren für die regenerative Medizin oder Wundauflagen mit integriertem Sensor oder einer Drug Delivery Funktion zur kontrollierten Freisetzung von Medikamenten. Darüber hinaus präsentieren Experten biofunktionale Nanofasern für die Wundversorgung und Nervenregeneration sowie ganz neue Biomaterialien zum Verschluss chronisch nichtheilender Wunden.

Die Herausforderung besteht darin, die gewünschte Funktionalität der Materialien gezielt zu designen. Hierfür ist ein tiefes Verständnis der zu Grunde liegenden materialwissenschaftlichen Eigenschaften notwendig ist. Darüber hinaus ist die Anbindung an die klinische Praxis unter Berücksichtigung von Sensorik- oder Drug Delivery-Konzepten essenziell.

Kurz-Info:

1. AiF-Anwenderforum Medizintechnik - Implantate und Wundauflagen Donnerstag, 18.11.2010, Düsseldorf, CCD. Süd, 1. OG, Raum 19

Presseinformationen und Hintergrundartikel zu Trendthemen der MEDICA 2010 online: http://www.medica.de/presse

Pressebilder online:

http://fotoservice.messe-duesseldorf.de/medica

Termin-Memo! Morgen, 06.10.2010, findet in Hamburg im Universitätsklinkum Hamburg-Eppendorf (UKE) die 8. MEDICA PREVIEW 2010 für die Fachpresse und Gesundheitsredakteure der Tages- und Publikumspresse statt. Los geht es um 09:30 Uhr.

Informationen zur MEDICA PREVIEW 2010 online:

http://www.preview-event.com/eflyer

Pressekontakt:

Messe Düsseldorf GmbH
Pressereferat MEDICA 2010
Martin-Ulf Koch / Larissa Browa
Tel. +49(0)211-4560-444 /-549
FAX +49(0)211-4560-8548
E-Mail: KochM@messe-duesseldorf.de

Original-Content von: MEDICA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MEDICA

Das könnte Sie auch interessieren: