Das könnte Sie auch interessieren:

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

"Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt

Hannover (ots) - - T1 war zu Schulungszwecken bei der Polizei Niedersachsen im Einsatz - 66 Jahre ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

20.09.2018 – 11:20

Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG) e.V.

Aromen wichtig für Tabakstopp mit E-Zigarette

Berlin (ots)

Fast die Hälfte aller Raucher in Deutschland hat genug. 44 Prozent wollen einer Umfrage des Deutschen Apothekerverbandes[1] zufolge mit dem Rauchen aufhören. Doch bis vor einigen Jahren blieb es für viele Raucher beim Versuch. Mit dem Aufkommen der E-Zigarette hat sich etwas Entscheidendes geändert. Immer mehr Raucher steigen nun um und stoppen ihren Tabakkonsum. Eine zentrale Bedeutung kommt hierbei den vielfältigen Aromen bei E-Zigaretten zu.

Laut einer kürzlich veröffentlichten Umfrage der englischen Nichtraucherschutz-Organisation "Action on Smoking and Health" (ASH) ist es 50 Prozent aller E-Zigarettennutzer in Großbritannien gelungen, mit Hilfe der E-Zigarette komplett vom Rauchen wegzukommen. Weitere 40 Prozent der Dampfer sind zuversichtlich, dieses Ziel ebenfalls erreichen.[2] EU-weit haben bereits über sechs Millionen Raucher den Tabakstopp mit der E-Zigarette geschafft.[3]

Aromen wichtig für Umstieg

Für 93 Prozent der Ex-Raucher ist ein entscheidender Anreiz zum Umstieg auf die E-Zigarette der bessere Geschmack durch die Aromenvielfalt. Noch mehr Nutzer (96,8 Prozent) gaben an, dass sie gerade auch wegen des Geschmacks bei der E-Zigarette geblieben sind. Die Lieblingsaromen der im Durchschnitt rund 40-jährigen Neu-Einsteiger sind Fruchtliquids, zwei Drittel der Nutzer favorisieren außerdem Süßaromen (Kuchen, Gebäck etc.).[4]

Weitere Gründe für den Umstieg

83,4 Prozent der Befragten fühlten sich nach dem Umstieg gesundheitlich besser. Außerdem genannt: Weniger Gestank in Kleidung, Wohnung und anderen Räumlichkeiten (68,8 Prozent) und die Absicht, andere nicht mehr durch Passivrauch zu stören (42,6 Prozent).

Studien zu Aromen bei E-Zigaretten

   1. Seattle Public Health Center for Tobacco Research, USA 2016: 
      "Die Ergebnisse legen nahe, dass Aromen eine wichtige Rolle bei
      der Wahl von E-Zigaretten spielen".[5]
   2. Virginia Commonwealth University, USA 2016: "Gründe für die 
      Verwendung von aromatisierten Liquids: Erhöhte Zufriedenheit 
      und Genuss, besserer Geschmack als Zigaretten und 
      Aromen-Vielfalt..."[6]
   3. Lexington-Department of Behavioral Science, USA 2018: "Die 
      Teilnehmer bewerteten "guten Geschmack" als die wichtigste 
      Überlegung bei Verwendung und Kauf von Liquids."[7] 
[1] Meinungsumfrage im Auftrag der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher
Apothekerverbände 2016 
[2] Umfrage Action on Smoking and Health UK 2018 
[3] Addiction. 2016 Nov;111(11):2032-2040. doi: 10.1111/add.13506. 
Epub 2016 Aug 21 
[4] ZIS: Konsumgewohnheiten und Motive von E-Zigaretten-Konsumenten 
in Deutschland, 2016, bundesgesundheitsministerium.de 
[5] "Role of sweet and other flavours in liking and disliking of 
electronic cigarettes" 2016 
[6] "Reasons for using flavored liquids among electronic cigarette 
users: A concept mapping study." 2016 
[7] "Electronic cigarette liquid and device parameters and aerosol 
characteristics: A survey of regular users" 2018 

Über das BfTG

Das BfTG vertritt seit 2015 kleine und mittelständische Unternehmen der deutschen E-Zigaretten-Branche. Es repräsentiert rund drei Viertel des Marktes und agiert absolut unabhängig von der Tabakindustrie. Dabei setzt es sich für einen sachlichen Dialog zu notwendigen Regulierungen sowie dem gesundheits- und wirtschaftspolitischen Potenzial der E-Zigarette ein. Zu den Mitgliedern zählen namhafte Liquid- und Hardwarehersteller sowie Groß- und Einzelhändler aus ganz Deutschland.

Pressekontakt:

Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V.
Vorsitzender: Dustin Dahlmann
Pressesprecher: Philip Drögemüller
Telefon: +49 (0) 30 209 240 80
E-Mail: presse@bftg.org
Web: www.tabakfreiergenuss.org

Original-Content von: Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG) e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bündnis für Tabakfreien Genuss (BfTG) e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung