Propan Rheingas GmbH & Co. KG

Die erfolgreichste Kraftstoff-Alternative heißt LPG: Autogasfahrer sind uneinholbar vorn

Brühl (ots) - Zahl der Autogas-Pkw ist im letzten Jahr um 20 Prozent gestiegen - Kraftfahrt-Bundesamt weist zum 1. Januar 2010 knapp 370.000 Fahrzeuge aus

Die Zahl der Personenkraftwagen in Deutschland, die mit Autogas betrieben werden können, ist im Laufe des Jahres 2009 mit einem Zuwachs von 20,6 Prozent erneut stark gestiegen und hat sich damit innerhalb von nur vier Jahren fast verzehnfacht. Aktuelle Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes weisen zum 1. Januar 369.430 Fahrzeuge aus, die mit LPG betrieben werden können. Dagegen sind Zahl und Anstieg der zugelassenen Erdgas-Fahrzeuge - insgesamt nur 68.515 Pkw - deutlich niedriger.

Nach wie vor ist der große Preisvorteil für den Autogas-Antrieb ausschlaggebend. Bei einer jährlichen Fahrleistung von 15.000 km rechnet sich der nachträgliche Einbau einer Autogas-Anlage bereits nach maximal drei Jahren. Das exakte Einspar-Potenzial ist dabei abhängig vom Fahrzeug-Modell, von der Höhe der Einbaukosten und der weiteren Entwicklung der Kraftstoffpreise. Eines jedoch lässt sich jetzt schon sagen: Der Preisabstand zu Benzin ist unverändert groß. Im Frühjahr 2010 liegt der Preis für Autogas mit rund 65 Cent pro Liter nur etwa halb so hoch wie der für Super. Und wegen des reduzierten Mineralölsteuersatzes, der bis 2018 festgeschrieben ist, wird das auch auf absehbare Zeit so bleiben. Als zusätzlicher Anreiz gilt zudem die günstigere Kfz-Steuer.

Grund für die steuerlichen Entlastungen ist der geringere Ausstoß von Kohlendioxid (CO2), der im Vergleich zu einem Benziner um rund 15 Prozent sinkt. Auf diese Weise wurden alleine von der deutschen Autogas-Flotte im vergangenen Jahr rund 200.000 Tonnen des klimaschädlichen Treibhausgases vermieden.

Flächendeckendes Tankstellen-Netz in Deutschland und halb Europa

Längst schon ist eine flächendeckende Versorgung mit dem schadstoffarmen Kraftstoff Normalität. Auch entlang der deutschen Autobahnen wird derzeit das Netz mit Hochdruck weiter ausgebaut. Noch im Laufe des Sommers - so eine Prognose von Rheingas, einem der führenden Anbieter in Deutschland - dürften bereits 6.000 Autogas-Tankstelle in Betrieb sein. Anders sieht es auch hier wiederum beim Erdgas aus: Mit aktuell 870 Stationen weist das Versorgungsnetz noch enorme Lücken auf.

Nicht zuletzt jedoch sprechen beim Wettbewerb der Gasfahrzeuge rein sachliche Gründe für Flüssiggas als Antriebs-Alternative: Der Tank ist kleiner und leichter, der Einbau günstiger, die Reichweite größer und die Versorgungslage auch jenseits der Grenzen - anders als beim weitgehend auf Deutschland beschränkten Erdgas - optimal. Viele unserer Nachbarländer wie die Niederlande, Frankreich, Italien, Polen und Tschechien verfügen über ähnlich gut ausgebaute und zum Teil sogar noch dichtere Tankstellen-Netze für Autogas.

Weitere Informationen im Internet unter www.rheingas.de.

Pressekontakt:

Propan Rheingas GmbH & Co. KG
Tanja Laidig
- Stabsstelle Marketing und Kommunikation -
Fischenicher Str. 23
50321 Brühl
Tel.: +49 (0)2232-7079-1125
Fax: +49 (0)2232-7079-441125
E-Mail: tanja.laidig@rheingas.de

Original-Content von: Propan Rheingas GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Propan Rheingas GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: