Bundesverband Osteopathie e. V. - BVO

Bundesverband Osteopathie: Anstrengungen belohnt

Berlin / Bad Alexandersbad (ots) - Der vielfach umstrittene Änderungsantrag Nr. 33 zum Entwurf eines Dritten Pflegestärkungsgesetzes - PSG III ist vom Tisch. Der Bundesverband Osteopathie e.V. - BVO sieht sich durch diesen Erfolg darin bestärkt, weiter für den Beruf des Osteopathen einzutreten.

"Nur durch den engen Kontakt zu den Entscheidungsträgern können wir unsere Belange erfolgreich durchsetzen. Wir wollen deshalb auch weiterhin ein Verband für unsere Mitglieder und nicht zum Selbstzweck sein", betont BVO-Vorsitzender Georg Schöner. Und: "Wir werden uns weiter verstärkt in die politische Diskussion einbringen".

Gelingen konnte dieser politische Teilerfolg durch große Anstrengungen im politischen und ministerialen Bereich. Die von den BVO-Verantwortlichen in zahlreichen Gesprächen geleistete Überzeugungsarbeit mit den Mitgliedern der Bundestagsfraktionen und Vertretern der Ministerien führte letztendlich zum Ziel. Der Änderungsantrag, der eine Einbindung der Osteopathie als krankengymnastische Behandlungstechnik in die Ausbildungs- und Prüfungsordnung der Physiotherapeuten vorgesehen hatte, ist nun endgültig vom Tisch.

Hintergrund:

Die Osteopathie hat sich im komplementärmedizinischen Bereich zu einem wichtigen Baustein unseres Gesundheitswesens entwickelt. Als eigenständige Form der Medizin, dient die Osteopathie dem Erkennen von Blockaden und Funktionsstörungen. Die osteopathische Behandlung erfolgt ausschließlich mit den Händen.

Der Bundesverband Osteopathie e.V. - BVO mit seinen mehr als 2.500 Mitgliedern setzt sich seit 15 Jahren als Interessenvertreter für die Osteopathie als wirksame Therapieform ein. Im Mittelpunkt stehen die qualitativ hochwertige Ausbildung, die rechtssichere Ausübung der Osteopathie sowie die Qualitätssicherung für die Patienten.

Weitere Informationen: 
Bundesverband Osteopathie e.V. - BVO 
Am Kurpark 1 
95680 Bad Alexandersbad 
Telefon: 09232.881260 
info@bv-osteopathie.de 
www.bv-osteopathie.de 

Pressekontakt:

Ansprechpartner für die Presse:
Rüdiger Dietz
Telefon: 09232.8812624
presse@bv-osteopathie.de

Original-Content von: Bundesverband Osteopathie e. V. - BVO, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband Osteopathie e. V. - BVO

Das könnte Sie auch interessieren: