car2go Group GmbH

car2go voll unter Strom - Jeder zehnte Kilometer wird beim Carsharing-Anbieter elektrisch zurückgelegt - Manuskript mit O-Tönen

Ein Audio

  • car2go_car2go elektrisch_feature-frei.mp3
    MP3 - 2,4 MB - 01:46
    Download

Leinfelden-Echterdingen (ots) - Anmoderation:

Deutschland will Musterschüler in Sachen Umweltschutz sein. Deshalb hat sich die Bundesregierung zum Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent im Vergleich zu 1990 zu senken. Auch der Verkehrssektor muss dafür einen Beitrag leisten, schließlich sind die Emissionen immer weiter angestiegen. Der Carsharing-Anbieter car2go geht hier mit gutem Beispiel voran: Drei der weltweit insgesamt 26 car2go Standorte sind bereits vollelektrisch - 300.000 car2go-Kunden teilen sich dort 1.400 Elektrofahrzeuge. Und es sollen noch deutlich mehr werden. Denn die Zukunft des Carsharings ist elektrisch, sagt car2go Geschäftsführer Olivier Reppert:

O-Ton Olivier Reppert

Wir treiben ganz aktiv die Elektromobilität voran. Wir sind der einzige free-floating Carsharing-Anbieter, der mit Madrid, Amsterdam und Stuttgart drei vollelektrische Städte hat. In diesen Städten machen wir bereits heute schon 10.000 Fahrten pro Tag, das heißt jede zehnte car2go Fahrt ist eine Elektrofahrt. Also tragen wir auch heute schon dazu bei, dass das Thema Elektromobilität in die Städte reinkommt und wir tragen automatisch auch dazu bei, dass es dadurch eine Luftverbesserung gibt. Aber wir sind erst am Anfang. In der Zukunft wird es noch weitere Städte geben, die auf Elektro-Autos umstellen werden. (0:35)

Seit sechs Jahren investiert car2go jetzt schon in Elektromobilität und wird in Zukunft weiter elektrisch Vollgas geben. So wurde beispielsweise die Stuttgarter Flotte erst kürzlich um 50 elektrische Mercedes-Benz B-Klassen erweitert, weitere Standorte sollen folgen.

O-Ton Olivier Reppert

Ein gutes Beispiel ist Hamburg. Wir haben eine Vereinbarung mit Hamburg, dass wir die Flotte ab 2018 peu à peu auf Elektro umstellen, das heißt, wir werden bis Ende 2019 die Hälfte der car2go-Flotte in Hamburg vollelektrisch haben. Alle smart Fahrzeuge in Hamburg werden Elektrofahrzeuge sein. Wir haben auch in den verschiedenen Elektrostädten die Elektrofahrzeuge in den letzten Monaten mit neuer Hardware ausgestattet, was dazu führt, dass unsere Members unsere Fahrzeuge viel schneller anmieten können. (0:32)

Für die Förderung von Elektromobilität sind Anbieter von elektrischen Carsharing-Flotten wichtige Partner für die Städte. Mit ihrem Wissen über den Mobilitätsbedarf der Stadtbewohner können sie beratend zur Seite stehen. Denn für den erfolgreichen Ausbau der Elektromobilität braucht es bestimmte Voraussetzungen.

O-Ton Olivier Reppert

Ganz wichtig ist die enge Zusammenarbeit mit der Stadt, weil wir brauchen für unsere Elektrofahrzeuge auch eine gute Ladeinfrastruktur. Wir wissen aus der Historie und der Bewegung unserer Members, wo welcher Mobilitätsbedarf in der Stadt entsteht. Wir können gut beratend zur Seite stehen und sagen, wo wir welche Ladesäule bräuchten, um eine vollelektrische car2go Flotte betreiben zu können. Mit diesem Wissen und der Unterstützung der Stadt, können wir ein Ladeinfrastrukturnetz aufbauen, um die Elektromobilität letztendlich möglich zu machen. (0:34)

Abmoderation:

car2go treibt die Elektromobilität weiter voran. 300.000 Kunden an den drei vollelektrischen Standorten nutzen die Fahrzeuge und entlasten damit nicht nur den Verkehr, sondern tragen auch zur Luftverbesserung bei. Insgesamt haben car2go Kunden bereits 57,3 Millionen reine Elektro-Kilometer zurückgelegt.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
car2go, Christian Müller, 0711 17 36541
car2go, Vera Pfister, 0711 17 30081
all4radio, Lydia Bautze, 0711 3277759 0

Original-Content von: car2go Group GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: car2go Group GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: