Das könnte Sie auch interessieren:

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

15.01.2019 – 11:53

Public Relations Atelier Mag. Eva Nahrgang

Internationaler Carpet Design Award 2019 geht an Österreichisches Textilatelier Beate von Harten

  • Bild-Infos
  • Download

WienHannover (ots)

"A clever and original concept. You get lost in the layers of texture," so das Statement der interantionalen Jury.

Auf der renommierten Teppichmesse DOMOTEX in Hannover, wurden am 12. Jänner 2019 die weltweit besten und interessantesten Teppichkreationen gezeigt und prämiert. Von 233 handgefertigten Teppiche aus 15 verschiedenen Ländern im Rampenlicht wurde ein innovatives Projekt aus Österreich/Wien als Sieger der Kategorie "Best Studio Artist Design" gekürt: Das Thema der Messe "Create´n Connect" greift die Künstlerin geschickt in ihrer Teppich - Idee als "roten Faden" auf.

Die Juroren, internationale Experten der Design- und Teppichbranche, wählten den Teppich "Create & Connect", auch "Chamäleon-Teppich" genannt, aus dem Wiener Atelier der Textilkünstlerin Beate von Harten. Die Auswahlkriterien wie das Designkonzept, Material, Ausführung, Struktur und Qualität sowie Nachhaltigkeit und Markenbildung" wurden als "whow, what a unique concept" von der Jury gesehen und verstanden - von Dr. Michael Mandapati als Juryvorsitzender, Teppichexperte sowie Gründer von Warp & Weft, New York.

Einzigartiger Teppich mit gleichzeitig über 675 Variationen

Das global ersonnene Konzept von Beate von Harten ist ein doppelseitiger Teppich - die Flor-Seite ist auswechselbar mit der Flachgewebeseite. Das Werk besteht aus insgesamt 15 Teilen (3 Stück in 80x80 Zentimetern und 12 Stück in 40x40 Zentimetern), die individuell mit Schleifen aus witzigem, umweltfreundlichen Zpagetti T-yarn verbunden oder getrennt werden können. Also gibt es fast unendliche Kombinationsmöglichkeiten. "Ein Werk verschiedenster Farben, Strukturen, Größen und Designformen", so die Künstlerin.

"Wir waren über 600 Stunden mit einem wunderbaren Team von fünf Weberinnen und fünf weiteren Kreativen - ob mit Denkzeiten, ausführenden Schüssen und Knoten im siebenten Wiener Gemeindebezirk oder den Überlegungen zu den Verbindungen, den Fotos und allem drumherum - mit Freude dabei tätig", so die Erfinderin dieser Idee, Beate von Harten, "Mein Werk steht für die Vielfalt auf unserem Globus, deutet Größenordnungen an, wie phantasievolle Kontinente, Inseln oder Grundstücke, die miteinander verbunden, verändert, ausgetauscht oder verschickt werden können, sozusagen als ein Stück Teppich von mir zu Dir.

"Wir sind dankbar und überglücklich für diese internationale Auszeichnung und Wertschätzung", so Textilkünstlerin Beate von Harten.

Kontakt:

Mag. Eva Nahrgang, Public Relations Atelier EST. 1190 e.U.
Cobenzlgasse 87/6, 1190 Wien
+43.664.53.48.400,www.pr-atelier.at

Original-Content von: Public Relations Atelier Mag. Eva Nahrgang, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Public Relations Atelier Mag. Eva Nahrgang
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung