Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Crime + Investigation (CI) mehr verpassen.

12.06.2020 – 13:39

Crime + Investigation (CI)

Crime + Investigation nimmt "Live PD" aus dem Programm und widmet sich in neuem Online-Special der Rassismus-Debatte

Ein Dokument

- Die Entscheidung erfolgte vor dem Hintergrund der dramatischen Ereignisse um den Tod von George Floyd.
- Mit dem heutigen Tag werden die Formate „Live PD“, „Live PD – Police Patrol“, „Live PD – Die härtesten Fälle“, „Live PD – Polizistinnen im Einsatz“ und „Alaska PD“ dauerhaft aus dem Programm genommen.
- In Kürze wird Crime + Investigation zudem auf www.crimeandinvestigation.de das Online-Special „The Time is Now: Race and Resolution“ zeigen, das zahlreiche Interview-Panels zu den Ereignissen in den USA und zur Rassismus-Debatte enthält. 

München, 12.6.2020: A+E Networks Germany nimmt mit dem heutigen Tag die Formate „Live PD“, „Live PD – Police Patrol“, „Live PD – Die härtesten Fälle“, „Live PD – Polizistinnen im Einsatz“ und „Alaska PD“ aus dem Programm des Senders Crime + Investigation. Die Entscheidung erfolgte vor dem Hintergrund der Ereignisse in den USA um den Tod von George Floyd und der Debatte um Fälle von Polizeigewalt in den USA. A+E Networks Germany wird die genannten Formate auf Crime + Investigation nicht mehr ausstrahlen und durch andere Dokumentationen und Doku-Reihen, sowohl aus dem bestehenden Programm-Stock als auch durch neu akquirierte Produktionen, ersetzen.

In Kürze wird Crime + Investigation zudem ein aktuelles Doku-Format auf der Senderwebsite www.crimeandinvestigation.de zeigen – kostenfrei und frei zugänglich. Die einstündige Sendung „The Time is Now: Race and Resolution“ thematisiert in zahlreichen Interviewpanels die aktuellen dramatischen Ereignisse in den USA und Aspekte der Rassismus-Debatte. Das Interviewformat, das am vergangenen Montag simulcast auf den US-Sendern A&E, HISTORY und Lifetime ausgestrahlt wurde, ist eine Produktion von A+E Networks in Partnerschaft mit der National Association for the Advancement of Colored People (NAACP) und Ozy Media. Zu Wort kommen darin unter anderem prominente Persönlichkeiten wie der ehemalige Basketballspieler Kareem Abdul-Jabbar, der Präsident der NAACP Derrick Johnson, die Aktivistin, Schauspielerin und Comedian Amanda Seales, die Schauspielerin Yvette Nicole Brown und der Schauspieler Matt McGorry sowie zahlreiche US-Bürgerinnen und -Bürger aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft. Moderiert wird die Sendung von Carlos Watson (Ozy Media). Den genauen Termin, ab dem das Format auf der Website von Crime + Investigation zu sehen sein wird, gibt A+E Networks Germany schnellstmöglich bekannt.

Informationen zu Crime + Investigation bzw. zu A+E Networks Germany gibt es unter www.crimeandinvestigation.de, www.aenetworks.de, www.instagram.com/crimeinvestigationde und www.facebook.com/CIdeutschland.

Nicolas Finke
Head of Press & PR
A+E Networks Germany 
THE HISTORY CHANNEL (GERMANY) GMBH & CO. KG, Theresienstraße 47a, D-80333 München
T: +49 (0) 89 / 208 04 81 16  M: +49 (0) 151 171 485 11 E: Nicolas.Finke@aenetworks.de
W: history.de I crimeandinvestigation.de FB: historydeutschland I cideutschland IG: history_de I crimeinvestigationde

Sitz: München | HRA München 84779 | pers. haft. Ges.: The History Channel (Germany) Holdings GmbH Sitz: München | HRB München 152421 | Geschäftsführerin: Kathrin Palesch