Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND mehr verpassen.

25.05.2020 – 09:51

REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND

Brenzliger Weltrekordversuch bei Stefan Mross im Ersten: Augsburger Rekordjäger André Ortolf holt Deutschland-Rekord bei "Immer wieder sonntags"

Brenzliger Weltrekordversuch bei Stefan Mross im Ersten: Augsburger Rekordjäger André Ortolf holt Deutschland-Rekord bei "Immer wieder sonntags"
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Hamburg/Augsburg 25.05.2020Der 25-jährige Augsburger und Weltrekordjäger André Ortolf hat sein Ziel nur teilweise erreicht: In der gestrigen Folge der TV-Live-Show »Immer wieder sonntags« (ARD, D) gelang dem Sammler von Bestleistungen tatsächlich ein neuer Deutschland-Rekord. Unter den prüfenden Blicken von Rekordrichter Olaf Kuchenbecker vom Rekord-Institut für Deutschland (RID) löschte Ortolf 67 brennende Streichhölzer mit der Zunge. Mit der gezeigten Leistung verpasste er allerdings denkbar knapp den RID-Weltrekord für die »meisten in einer Minute mit der Zunge gelöschten Streichhölzer«, der nach wie vor bei 68 Stück liegt.

»Bitte nicht zuhause nachmachen«, rief Entertainer und Weltrekordfan Stefan Mross seinem Publikum an den heimischen Bildschirmen zu. Denn die Corona-Pandemie macht auch vor der beliebten ARD-Schlagersendung nicht halt, sodass die Zuschauerränge der Showarena im Europapark Rust erneut leer blieben. Doch das ist kein Grund, dort auf das Aufstellen neuer RID-Weltrekorde zu verzichten. So hatte Stefan Mross zur Sendung am gestrigen Sonntag den Hamburger RekordrichterOlaf Kuchenbecker vom Rekord-Institut für Deutschland zu einem sehr brenzligen Weltrekordversuch eingeladen, bei dem es um das Löschen brennender Streichhölzer ging. Der offiziell zu überbietende Weltrekord liegt bei 68 Streichhölzern in 60 Sekunden. Die Krux: Das Löschen der brennenden Hölzchen muss mit der Zunge erfolgen.

Wenn es bei Weltrekordversuchen um außergewöhnliche Leistungen geht, ist André Ortolf meist nicht weit. Denn der Augsburger verfolgt sein ganz persönliches Ziel beim Aufstellen von Rekorden: Er möchte gleichzeitig insgesamt 100 gültige Weltrekorde halten. Da wundert es nicht, dass er auf dem Weg dorthin schon häufig in der Öffentlichkeit stand. Ähnlich eifrig wie Ortolf ist der New Yorker Ashrita Furman, der ebenfalls eine riesige Bandbreite an unterschiedlichen Weltrekorden aufstellte. So auch diesen, denn die bisher rekordverdächtigen 68 Streichhölzer gingen auf Furmans Konto. Somit war die gestrige Sendung und der Weltrekordversuch auch für Medienprofi Ortolf ein wenig aufregender als andere Rekordvorhaben. Mit 67 gelöschten Streichhölzern in einer Minute bringt Ortolf eine überzeugende Leistung, auch wenn er sein persönliches Ziel verfehlte, einen weiteren Weltrekord aufzustellen. Doch auch der heute in das RID-Rekordarchiv eingetragene Deutschland-Rekord symbolisiert die zertifizierte Leistung dieser außergewöhnlichen Rekorddisziplin, und hat am gestrigen Sonntag die mit 2 Mio. Zusehern in der Spitze wie immer quotenstarke Musik-Show »Immer wieder sonntags« (ARD) erfolgreich abrundet.

Folgende Musikkünstler waren am 24.05.2020 bei Stefan Mross zu Gast: Maite Kelly, VoXXclub, Kerstin Ott, Patrik Lindner, Stefanie Hertel & Dirndl Rocker, Andy Borg sowie Oliver Thomas.

Honorarfrei verwendbare Fotos im Anhang. Bitte nutzen Sie den Bildnachweis »Fotos: SWR/ Andreas Braun«.

ÜBER DAS RID:
Das REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND (RID) sammelt und prüft Höchstleistungen aller Art aus dem deutschen Sprachraum und erkennt Weltrekorde an, die online auf https://rekord-institut.org präsentiert werden. Auf Wunsch zertifiziert das RID Rekorde mit der offiziellen Überreichung einer Rekordurkunde. WELTREKORDE MADE IN GERMANY, SCHWEIZ, ÖSTERREICH, das vom RID herausgegebene Buch der deutschen Weltrekorde ist zuletzt im Verlag »arsEdition« erschienen.

MEDIENKONTAKT:
RID REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND GmbH • Alex Matzkewitz • am@rekord-institut.de • +49 173 90 1111 9