Das könnte Sie auch interessieren:

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

27.02.2018 – 12:00

CODUKA GmbH

Forschungsstelle Legal Tech in Berlin gegründet

  • Bild-Infos
  • Download

Berlin (ots)

Legal Tech bezeichnet die Anwendung von Technologie auf das Rechtswesen. Die Erforschung der dafür erforderlichen Rahmenbedingungen wird ab dem 01.03.2018 Aufgabe der neu gegründeten Forschungsstelle Legal Tech.

Sie wird eingerichtet im Institut für Energie- und Wettbewerbsrecht in der kommunalen Wirtschaft e.V. ( EweRK ), der juristischen Fakultät der Humboldt-Universität Berlin unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski.

Angelegt auf zunächst 3 Jahre wird die Forschungsstelle finanziell von der CODUKA UG unterstützt. Diese betreibt Legal Tech B2C-Anwendungen wie Geblitzt.de und gehört zu den bekanntesten Akteuren des boomenden deutschen Legal Tech Marktes. "Von der Unterstützung der Forschungsstelle Legal Tech versprechen wir uns fundamentale Erkenntnisse für zukünftige Entwicklungen dieser Technologie", so Jan Ginhold, Geschäftsführer der CODUKA. "Aufgrund meiner Forschungen im Bereich Blockchain in der Energiewirtschaft interessiert mich an meiner neuen Aufgabe insbesondere die Erforschung der Auswirkungen auf unser Recht" ergänzt Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski. "Vielleicht können wir durch unsere Tätigkeit dazu beitragen, dass das Recht für den Verbraucher zugänglicher wird."

Die Forschungsstelle Legal Tech wird sich zunächst mit der zum 25. Mai 2018 in Kraft tretenden Datenschutzverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO) sowie der Erforschung von Verbraucherbedürfnissen im Bereich Legal Tech beschäftigen. Um darauf aufbauend auch durch die Ausschreibung von Doktorarbeiten vertieft zu erforschen, welche Folgerungen sich hieraus und aus den Erfahrungen der Legal Tech Branche für die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Ausbildung von zukünftigen Juristen ergeben.

Pressekontakt:


Sekretariat Prof. Dr. Schwintowski
E-Mail: presse@forschungsstelle-legal-tech.de

Original-Content von: CODUKA GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CODUKA GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung