Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Energiewende im Verkehr: Fokus auf Elektromobilität zu einseitig - Förderung aller emissionsarmen Kraftstoffe erforderlich

Berlin (ots) - Der Deutsche Verband Flüssiggas (DVFG) fordert die Bundesregierung auf, zur Absenkung der Emissionen im Verkehrssektor nicht nur auf Elektromobilität zu setzen, sondern alle emissionsarmen Kraftstoffe in den Fokus nehmen. Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks (SPD) hatte letzte Woche angekündigt, neue Anreize schaffen zu wollen, um die Entwicklung der Elektromobilität in Deutschland voranzutreiben.

"Wenn die Bundesregierung tatsächlich die klima- und umweltschädlichen Auswirkungen des Straßenverkehrs verringern will, dann müssen alle emissionsarmen Fahrzeuge berücksichtigt und auch gasbetriebene Autos integriert werden", erklärt Rainer Scharr, Vorsitzender des DVFG. "Ein wichtiges Signal wäre daher die schnelle Verlängerung des Steuervorteils für Autogas", so Scharr weiter.

Autogas ist wie Erdgas als Kraftstoff bis 2018 steuerlich begünstigt. Im Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD ist vereinbart, dass der Steuervorteil für Auto- und Erdgas auch nach 2018 bestehen bleiben soll. Die Umsetzung ist bisher noch nicht erfolgt.

In Deutschland fahren derzeit knapp eine halbe Million Fahrzeuge mit dem alternativen Kraftstoff Autogas, auch LPG (Liquefied Petroleum Gas) genannt. Mit bundesweit über 6.900 Tankstellen ist die Infrastruktur flächendeckend ausgebaut. Autogas verbrennt CO2-reduziert und im Vergleich zu herkömmlichen Kraftstoffen mit verringerten Feinstaub- und Stickstoffdioxidwerten.

Energieträger Flüssiggas: Flüssiggas (LPG) besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und wird unter geringem Druck flüssig. Der Energieträger verbrennt CO2-reduziert sowie nahezu schadstofffrei. Flüssiggas wird als Kraftstoff, für Heiz- und Kühlzwecke, als Prozesswärme in der Industrie und im Freizeitbereich eingesetzt.

Pressekontakt:


Ursula Megies
Tel.: 030 / 29 36 71 - 19
E-Mail: presse@dvfg.de
Deutscher Verband Flüssiggas e. V

Original-Content von: Deutscher Verband Flüssiggas e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: