PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von CamperDays mehr verpassen.

28.01.2020 – 08:16

CamperDays

Auf dem Weg ins Campingglück: CamperDays gibt Tipps für die Reiseplanung

Auf dem Weg ins Campingglück: CamperDays gibt Tipps für die Reiseplanung

- Routenplanung: 200 km pro Tag sind ein guter Richtwert

- Besondere Anfragen bereits vor der Buchung klären

- Den ersten Tag gemütlich angehen

Ein Campingurlaub will gut geplant sein. Fünf Nationalparks in einer Woche? 400 km pro Tag? Das ist zwar möglich, aber alles andere als entspannt. CamperDays fasst zusammen, welche Fehler Kunden passieren und worauf es bei der Reiseplanung wirklich ankommt.

"Wenn klar ist, wo die Reise hingehen soll, stürzen sich viele ins Detail", weiß Raphael Meese, Produktmanager von CamperDays. Dabei genügt für die Route ein grober Plan mit einem ausreichenden Zeitpuffer für die einzelnen Stationen. "So bleibt man flexibel und kann spontan einen Zwischenstopp einlegen, wenn es einem irgendwo besonders gut gefällt. 200 Kilometer pro Tag sind ein guter Richtwert", so Raphael Meese. Wer eine Einwegstrecke plant, sollte die Verfügbarkeiten und Kosten vorher prüfen. In Europa sind One-Ways beispielsweise eher unüblich, wodurch die Vermieter hier häufig hohe Gebühren bis zu 1.000 EUR verlangen. In Australien oder den USA hingegen sind One-Ways durchaus erschwinglich. "Generell sollte man immer erst das Fahrzeug und dann die Flüge buchen. Bei Einwegmieten ist das aufgrund der teils begrenzten Verfügbarkeiten umso wichtiger", erklärt Raphael Meese, "sonst steht man am Ende ohne Fahrzeug da."

Was das Fahrzeug an sich betrifft, ist vielen Kunden nicht bewusst, dass sie nur eine Fahrzeugkategorie buchen. Bei Bildern des Wohnmobils handelt es sich somit immer nur um Beispielbilder. Daher ist es wichtig, besondere Anfragen bereits vor der Buchung zu stellen. Wer beispielsweise während seiner Reise samt Wohnmobil eine Fähre nutzen möchte, sollte sich frühzeitig über die Größen- und Gewichtsbeschränkungen informieren und klären, ob ein entsprechendes Fahrzeug zugesichert werden kann. Auch Sonderwünsche bei der Größe des Bettes oder die Mitnahme von Haustieren klärt man am besten im Vorfeld. "Dafür sind unsere Reiseberater schließlich da", sagt Raphael Meese.

Für den Anreisetag selbst sollte man sich nicht zu viel vornehmen. Da die Fahrzeugübernahme etwas Zeit in Anspruch nehmen kann, sollte diese möglichst früh erfolgen. "Das ein oder andere muss man sich vielleicht noch erklären lassen", gibt Raphael Meese zu bedenken. "Und falls man auf den ersten Kilometern merkt, dass etwas nicht in Ordnung ist, kann man noch einmal zur Station zurückkehren." Der erste Campingplatz liegt daher idealerweise nicht allzu weit entfernt. In den USA und Kanada kann man das Fahrzeug erst am Tag nach der Ankunft übernehmen. "Hier startet man nach einer Nacht im Hotel ausgeruht ins Campingglück."

Über CamperDays:
CamperDays.de ist ein Online-Reisebüro für Wohnmobile und Campervans mit 
persönlicher Beratung. Zum Angebots-Portfolio zählen bis zu 26.000 direkt 
buchbare Miet-Fahrzeuge in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das Portal hat sich 
auf günstige, tagesaktuelle Preise sowie eine transparente Vergleichbarkeit von 
Details bei Ausstattung und Mietbedingungen spezialisiert. Wie bei einem 
Reiseveranstalter finden Kunden Versicherungen und sämtliche Gebühren direkt in 
der Angebotsübersicht und im Reisepaket. Zum kostenlosen Service gehört außerdem
eine ausführliche telefonische Beratung von Reiseexperten. Seit 2019 ist 
CamperDays mit CamperDays.fr, CamperDays.nl und CamperDays.com auch in 
Frankreich, den Niederlanden und der UK vertreten. Im Oktober 2019 kürten 
ServiceValue und DIE WELT CamperDays.de bereits zum dritten Mal zum 
Service-Champion. In einer ebenfalls 2019 von der Deutschen Gesellschaft für 
Verbraucherstudien durchgeführten Studie wurde CamperDays.de unter zehn 
Wohnmobilportalen zur Nr. 1 ernannt. Der Kölner Spezialist gehört wie 
Deutschlands Marktführer billiger-mietwagen.de zur ProSiebenSat.1 Media SE.

Pressekontakt für Rückfragen:
Frieder Bechtel, Tel: 0221/16790-008, E-Mail: presse@camperdays.de,
Holzmarkt 2a, 50676 Köln, Fax: 0221/16790-099, www.camperdays.de,
Kundenservice: 0800 334 334 344

www.camperdays.de
SilverTours GmbH
Zweigstelle Köln
Holzmarkt 2a
50676 Köln

HRB: 7144 (Amtsgericht Freiburg)
Geschäftsführer: Sven Ahrens, Nils Klose


Aufgrund der Datenschutzbestimmungen (DS-GVO) weisen wir Sie auf folgendes hin:
Dieser Mailversand geschieht aus einem berechtigten Interesse. Dies ist durch 
die Versorgung des/der Empfängers/in (einer journalistisch tätigen Person oder 
Körperschaft) mit journalistisch relevanten PR-Informationen des Absenders 
(Pressestelle der SilverTours GmbH) begründet (Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO). 
Wenn Sie keine E-Mails mehr von uns erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte 
per E-Mail an presse@camperdays.de oder telefonisch unter Tel. 0221/167 90-008 
mit. Bitte beachten Sie, dass die Verteilerlöschung aus technischen Gründen 
einige Werktage in Anspruch nehmen kann und während dieser Zeit vorbereitete 
E-Mails noch an Sie versendet werden können. Gleichzeitig verweisen wir auf die 
aktualisierte Datenschutzerklärung auf unserer Website, in der wir ausführlich 
über die Datenverarbeitung und Ihre Rechte aufklären. Diese können Sie hier 
einsehen: https://www.camperdays.de/datenschutzerklaerung.html

 

Weitere Storys: CamperDays
Weitere Storys: CamperDays