Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Deutscher Kork-Verband e.V. mehr verpassen.

12.03.2018 – 10:29

Deutscher Kork-Verband e.V.

Tag der Rückengesundheit: Wie Yoga auf Kork rundum entspannt

Herford (ots)

Energieinseln aus der Natur: Wie Yoga auf Kork rundum entspannt

Kork ist Wellness für die Gelenke. Kein Wunder, dass Fußböden aus dem natürlichen Material immer beliebter werden. Auch Yoga-Matten aus Kork sind im Kommen. Zum Tag der Rückengesundheit erklärt der Deutsche Kork-Verband (DKV), warum Yoga mit Kork noch nachhaltiger wird.   

Ob Carsharing, Upcycling-Mode oder Bio-Lebensmittel: Immer mehr Menschen legen Wert auf eine bewusstere Lebensweise. Eine forsa-Umfrage (1) für den DKV und den portugiesischen Korkverband APCOR fand heraus: 81 Prozent der Deutschen mögen Kork, der als nachwachsender Rohstoff im Trend liegt. Nachhaltigkeit wird zum Lifestyle - und Yoga zum idealen Begleiter auf dem Weg zur Work-Life-Balance. Keine Frage, dass Yoga-Matten aus erdölbasiertem Kunststoff für Fans der meditativen Sportart ein absolutes No-go sind. Eine echte Alternative sind Matten aus Naturkork. Was für die natürlichen "Energieinseln" spricht:

1. Kork - zu 100 Prozent recycelbar

Nachhaltiger als Kork? Geht nicht. Für seine Ernte muss kein Baum gefällt werden. Die Rinde der Korkeiche wird abgeschält, und zwar nur alle neun Jahre, um dem Baum nicht zu schaden. Zudem ist Kork zu 100 Prozent recycelbar.

2. Gibt Halt in jeder Position

Wer zu Hause einen Korkboden hat, weiß: Kork ist von Natur aus strapazierfähig und antibakteriell. Auch Matten aus dem natürlichen Rohstoff punkten, weil sie wasser- und schmutzabweisend sind - und damit besonders rutschfest.

3. Mit Federung und Kälteschutz

Korkzellen sind elastisch und mit Luft gefüllt. Auf diese Weise dämmen sie Vibrationen und Wärme. Der Effekt: Yoga-Matten aus dem Naturprodukt federn angenehm nach und entlasten die Gelenke. Zudem schützen sie vor Fußbodenkälte.

4. Gut zu Allergikern  

Die antistatistische Korkoberfläche ist atmungsaktiv und dazu leicht zu reinigen. Einmal feucht wischen, fertig. Das gilt für Fußböden ebenso wie für Matten. Perfekt für schweißtreibende Yoga-Arten wie Bikram oder Hot Yoga - und für Allergiker oder Menschen mit empfindlicher Haut. 

5. Unkompliziertes Leichtgewicht

Korkmatten wiegen nicht mehr als herkömmliche Kunststoffmatten. So wird die Matte zum Leichtgewicht, das unkompliziert überall hin transportiert werden kann - damit die persönliche Energieinsel jederzeit verfügbar ist.

(1) Repräsentative forsa-Umfrage "Meinungen zu Kork und Korkböden" des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag des DKV und Apcor. Im Juni 2017 wurden in Deutschland 1.014 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt. 

Weitere Informationen rund um das Thema Korkböden finden Sie unter: http://schoenerlebenmitkork.de/

Pressekontakt:

Redaktionelle Rückfragen beantwortet:
fischerAppelt, relations GmbH
Louise Stodtko
030.726146-763
intercorkIII@fischerappelt.de

Original-Content von: Deutscher Kork-Verband e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Deutscher Kork-Verband e.V.
Weitere Storys: Deutscher Kork-Verband e.V.