Deutsches Netzwerk für Schulverpflegung e.V. DNSV

Schulverpflegung aktuell: Wahlprüfsteine des DNSV zur Bundestagswahl 2017

Berlin (ots) - Die Schulverpflegung in Deutschland ist eine gesellschaftliche Zukunftsaufgabe -  mehr als nur ein warmes Mittagessen für alle Schüler und Schülerinnen an allen Schulformen - die nur durch den Zusammenschluss verschiedener Kräfte und Leistungsträger aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik gelöst werden kann. Absichtserklärungen gab es in der jetzt zu Ende gehenden Legislaturperiode leider schon reichliche. DNSV stellt auch 2017 wieder fest: Schulverpflegung bleibt eine politische Großbaustelle. Es braucht endlich mehr als nur Empfehlungen, deshalb wendet sich das DNSV auch diesmal wieder vor der Bundestagswahl an die im Bundestag vertretenen politischen Parteien mit seinen Wahlprüfsteinen. Es soll eine Bilanz gezogen und ein Ausblick in die Zukunft gegeben werden. Was wurde 2013 versprochen, was wurde tatsächlich erreicht und was verspricht man für für die nächsten Jahre.

Wahlprüfbausteine des DNSV:

Wie beurteilen Sie die derzeitige Situation der Schulverpflegung in Deutschland?

Halten Sie die derzeitige öffentliche Finanzierung der Schulverpflegung für ausreichend? Ist damit eine qualitativ hochwertige Ernährung der Kinder in Kita & Schule gewährleistet? Halten Sie das derzeitige System für zeitgemäß? Wie sollten Alternativen aussehen?

Wie zufrieden sind Sie mit der Umsetzung des Projektes IN FORM der Bundesregierung, z.B. im Hinblick auf die Ergebnisse? Finden Sie generell Mehrwertsteuer auf Schulessen gerechtfertigt? Wenn ja: welche warum?

Wie wirkt die Mehrwertbesteuerung auf die soziale Lage der Schüler und Schülerinnen?

Wie werden Sie sich in der nächsten Legislaturperiode zu 7% Mehrwertsteuer bzw. die generelle Abschaffung der Besteuerung von Schulessen positionieren?

Unterstützen Sie, dass nicht gewinnorientierte Verpflegungsangebote in Schulen und Kindertagesstätten durch kommunale Einrichtungen oder Vereine generell von der Umsatzsteuer befreit werden?

Welche Maßnahmen zur Qualitätssicherung sowie Qualitätsentwicklung der Schulverpflegung müssen in den nächsten fünf Jahren ergriffen werden? Welche obliegen insbesondere den Kommunen und welche dem Ländern? Sind Sie für eine kostenfreie Schulverpflegung?

Was spricht aus Ihrer Sicht dagegen?

Pressekontakt:

Dr. Michael Polster, Vorsitzender
Deutsches Netzwerk Schulverpflegung e.V.(DNSV), 10318 Berlin,
Mail: info@schulverpflegungev.net
Internet: www.schulverpflegungev.net und www.dnse.eu

Original-Content von: Deutsches Netzwerk für Schulverpflegung e.V. DNSV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsches Netzwerk für Schulverpflegung e.V. DNSV

Das könnte Sie auch interessieren: