CEWE Stiftung & Co. KGaA

CEWE und forsa veröffentlichen repräsentative Umfrageergebnisse
Gern gesehen - Fotos und Postkarten aus dem Urlaub

Jährlich vor Beginn der Reisezeit erfragt CEWE in Kooperation mit forsa (Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen) Tendenzen zur Fotografie der Deutschen. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/111067 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei.... mehr

Oldenburg (ots) -

   - Mit Kamera und Smartphone: 84 Prozent der Deutschen 
     fotografieren im Urlaub
   - Postkarten bereiten Freude, aber jeder Dritte schreibt nicht 
     gern selbst
   - Altersunabhängiger Trend: Fotobuch als bleibende Erinnerung 

Jährlich vor Beginn der Reisezeit erfragt CEWE - Europas führender Foto-Service und innovativer Online Druckpartner - in Kooperation mit forsa (Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen) Tendenzen zur Fotografie der Deutschen. Die Ergebnisse der dritten repräsentativen Umfrage zeigen unter anderem deutliche Unterschiede bei jüngeren und älteren Befragten, dass Frauen neugieriger sind als Männer, der Westen weniger schreibt als der Osten sowie einen steigenden Trend zum Aufbereiten der Reiseerinnerungen in einem Fotobuch.

Generationsfrage: Urlaubsfotos mit dem Smartphone oder der Kamera

Der Urlaub ist die Hoch-Zeit für das Fotografieren: 84 Prozent der befragten Deutschen halten ihre Eindrücke in Form von Bildern fest. Besonders ausgeprägt ist die Urlaubsfotografie mit 95 Prozent bei den 18- bis 29-Jährigen. Hingegen macht knapp ein Drittel der über 60-Jährigen auf Reisen keine Fotos. Und wie wird fotografiert? Bevorzugt halten die Deutschen ihre Erlebnisse mit der Kamera fest - 64 Prozent gaben dies an. Bei den Befragten der Generation 60+ sind es sogar 80 Prozent. Von den 18- bis 29-Jährigen präferiert nur noch knapp die Hälfte einen Fotoapparat. 26 Prozent der Altersgruppe nutzen ein Handy oder Smartphone mit integrierter Kamera und bei 28 Prozent befinden sich sowohl Fotoapparat als auch Smartphone im Gepäck.

Für bleibende Werte: Fotobuch statt facebook

80 Prozent der Deutschen speichern ihre Urlaubsfotos auf dem Computer ab. Etwas weniger wird bei den über 60-Jährigen digital archiviert. In dieser Altersgruppe sind eher Fotoabzüge beliebt: Mehr als ein Drittel der Befragten lässt gedruckte Reiseerinnerungen fertigen. Verglichen mit den Vorjahren, zeigt sich ein deutlicher Trend zur Aufbereitung der gespeicherten Motive: Immer mehr Deutsche erstellen zur Erinnerung ein Fotobuch. Bereits jeder Dritte (31 Prozent) der Befragten gab an, nach dem Urlaub eines zu erstellen (Vergleich: 2012: 24 Prozent, 2013: 27 Prozent) - und diese Tendenz gilt unabhängig vom Alter.

In einem sozialen Netzwerk teilen insbesondere jüngere Menschen ihre Reiseerlebnisse. 22 Prozent der 18- bis 29-Jährigen gaben an, ihre Fotos dort einzustellen. Dennoch liegen auch bei ihnen die ausgedruckten Erinnerungen vorn: 28 Prozent dieser Altersgruppe fertigen zusätzlich Urlaubsfotos per Sofortdruck und 26 Prozent erstellen ein Fotobuch.

Gern gesehen und unverändert aktuell: Ansichtskarten aus dem Urlaub

Postkarten vom Reiseziel sind beliebt und für die Mehrzahl der Deutschen nicht durch Grüße in sozialen Netzwerken zu ersetzen. So freuen sich 82 Prozent der Befragten mittels Ansichtskarte zu erfahren, wo ihre Freunde und Verwandten im Urlaub sind und dass sie an sie denken. Frauen bedeutet dies mit 87 Prozent offenbar mehr als Männern mit 78 Prozent. In einem Punkt sind sich Frauen und Männer einig: für knapp zwei Drittel (63 Prozent) sind Ansichtskarten eine willkommene Abwechslung zu Rechnungen und Werbung.

Im Vergleich dazu meint nur jeder Siebte (14 Prozent), Ansichtskarten seien im Zeitalter von facebook, Instagram und Co. überholt. Und der Meinung, dass Karten aus dem Urlaub etwas für Leute sind, die mit ihrem Reiseziel angeben wollen, sind nur 8 Prozent.

Frauen schreibfreudiger als Männer

Und wer schreibt die Karten? Hier sind die Frauen aktiver als die Männer. Zwei Drittel (64 Prozent) der befragten Frauen schicken gern Ansichtskarten aus dem Urlaub. Bei den Männern tut dies weniger als die Hälfte (49 Prozent). Auch regional ist die Lust zum Schreiben unterschiedlich stark ausgeprägt: 68 Prozent der Befragten im Osten mögen es, Postkarten zu versenden, im Westen sind es mit 55 Prozent deutlich weniger.

Ein ehrliches Bekenntnis beider Geschlechter: Knapp ein Drittel der Befragten findet Ansichtskarten schreiben zwar lästig, macht es aber dennoch, beispielsweise um selbst welche zu bekommen.

Immerhin: 23 Prozent der Deutschen verschicken generell keine Ansichtskarten oder Grüße aus dem Urlaub. Bei den über 60-Jährigen zählt hierzu sogar rund ein Drittel der Befragten.

Apps auf dem Smartphone zum Versenden von Urlaubsgrüßen werden aktuell von nur 6 Prozent der Deutschen verwendet. Dieses Nutzungsverhalten ist unabhängig vom Alter festzustellen.

CEWE FOTOWELT APP für den einfachen Versand von Urlaubsgrüßen Mit der CEWE FOTOWELT App lassen sich persönliche Botschaften individuell gestalten und direkt vom Smartphone oder Tablet aus versenden. Einfach ein Foto und Layout auswählen und an einen oder ganz bequem gleich an mehrere Empfänger innerhalb Deutschlands oder weltweit verschicken. Ganz neu: Besonders umfangreiche Urlaubserlebnisse finden jetzt auf der Postkarte XL Platz. Und wer es besonders individuell mag, kann sogar das Lieblingsfoto als Briefmarke nutzen.

CEWE FOTOBUCH - der hochwertige Rahmen für schöne Erinnerungen Innovativ und vielseitig lässt sich das im Urlaub erlebte in einem CEWE FOTOBUCH mit 26 bis 154 Seiten aufbereiten. Vom Format Mini bis zur XXL-Panorama-Variante mit Hochglanz-Veredelung ist das CEWE FOTOBUCH in über 40 unterschiedlichen Produktausführungen erhältlich. Übrigens: Auch Videos lassen sich integrieren. Diese können neben den Bildern als QR-Code oder Filmstreifen platziert werden. Im fertigen CEWE FOTOBUCH kann man sie dann jederzeit und überall mit einem Smartphone oder Tablet abspielen.

   - Postkarte XL im Format 10 cm x 21 cm ist ab 2,19 Euro 
     erhältlich, Porto beträgt innerhalb Deutschlands 0,45 Euro, ins 
     Ausland 0,75 Euro
   - CEWE FOTOBUCH, z. B. im Format Mini, ab 26 Seiten, 15 cm x 11 
     cm, ab 7,95 Euro 

Die Studie: Repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CEWE, 1.001 Befragte über 18 Jahre, bundesweit, Befragungszeitraum Juni 2014

Mehr Informationen zum CEWE FOTOBUCH und zu weiteren Produkten von CEWE unter www.cewe-fotobuch.de und www.cewe.de

Der Foto- und Online-Druckservice CEWE ist mit 11 hoch technisierten Produktionsstandorten und ca. 3.200 Mitarbeitern in 24 europäischen Ländern als Technologie- und Marktführer präsent. CEWE lieferte im Jahr 2013 rund 2,37 Mrd. Fotos, 5,8 Mio. Exemplare des CEWE FOTOBUCH sowie Foto-Geschenkartikel an über 34.000 Handelskunden und erzielte damit einen Konzernumsatz von 528,6 Mio. Euro. CEWE ist in der Fotobranche 'First Mover' bei der Einführung neuer digitaler Technologien und Produkte. Im neuen Geschäftsfeld Online Druck werden Werbedrucksachen über die Vertriebsplattformen CEWE-PRINT.de, saxoprint und viaprinto vermarktet. 1961 von Senator h. c. Heinz Neumüller gegründet, wurde CEWE 1993 von Hubert Rothärmel als Aktiengesellschaft an die Börse gebracht. Die CEWE Stiftung & Co. KGaA ist im SDAX gelistet.

Pressekontakt:

CEWE Stiftung & Co. KGaA

Dörte Lehne
Public Relations
Tel.: +49 441 404-2679
Fax: +49 441 404-113

oder

Thomas Mehls
Vorstand Marketing
Tel.: +49 441 404-1339
Fax: +49 441 404-464

E-Mail: presse@cewe.de
Internet: www.cewe.de

Original-Content von: CEWE Stiftung & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CEWE Stiftung & Co. KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: