Costa Kreuzfahrten

Costa neoCollection punktet: Die Costa neoRiviera hat die zufriedensten Kunden

Hamburg (ots) - Die Costa neoCollection erfreut sich wachsender Beliebtheit: Das neue "Slow Cruise"-Konzept von Costa Cruises (www.costakreuzfahrten.de/neocollection) setzt auf kleinere Schiffe und außergewöhnliche Reiseziele.

Im Frühling 2014 erzielte die Costa neoRiviera, die zusammen mit der Costa neoRomantica für das Programm der Costa neoCollection steht, die besten Kundenbeurteilungen der gesamten Costa-Flotte.

In der Sommersaison bieten die Kreuzfahrtschiffe Costa neoRiviera und Costa neoRomantica "Slow Cruises" fernab des Massentourismus zu den attraktivsten Reisezielen im Mittelmeer und in Nordeuropa an - darunter einige Destinationen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Die Costa neoRiviera nimmt ihre Gäste auf der 12-tägigen Kreuzfahrt (bis 1. September 2014) mit zu den schönsten und historisch bedeutsamsten Mittelmeerinseln - Korsika, Sardinien, Sizilien, Capri, Malta und Elba - sowie an die Amalfiküste, die Ligurische Küste und an die Côte d'Azur. Die Costa neoRiviera steuert Savona, Toulon (Frankreich), Propriano (Korsika), Olbia (Sardinien), Trapani (Sizilien), Malta, Salerno, Capri und Portoferraio (Elba) an. Das Kreuzfahrtschiff bietet eine außergewöhnliche Vielfalt an Touren, darunter Ausflüge zu Kleinoden wie die Costa Smeralda, San Vito lo Capo, Positano, Amalfi, Portofino und die Insel Favignana.

Die Costa neoRomantica bietet 13- bis 15-tägige Sommerkreuzfahrten von Amsterdam zu den Städten des Baltikums, den Fjorden, zum Nordkap und zu den atemberaubenden Landschaften der Arktis an. Die Ostsee-Route bereist traumhafte Städte wie das kaiserlich-glanzvolle St. Petersburg (Russland) mit einem Halt von 2 Tagen (1 Nacht), Helsinki (Finnland), Ronne (Dänemark), Tallinn (Estland), Stockholm (Schweden), Visby (Schweden) und Kopenhagen (Dänemark).

Für Passagiere, die die Mitternachtssonne und die Schönheit der norwegischen Fjordlandschaft erleben wollen, bietet sich die Reiseroute zum Nordkap an, mit Halt in Hellesylt, Geiranger, der historischen Stadt Trondheim, gefolgt vom Nordkap, nördlichster Punkt Kontinentaleuropas, Tromsø, den Lofoten, umgeben von Gipfeln, die auf türkisblaues Wasser und Fischerdörfchen hinunterschauen, Olden und Bergen. Wer die kürzeste Nacht seines Lebens in den Eislandschaften des Nordens verbringen möchte, dem bietet die Costa neoRomantica am 7. Juli 2014 eine exklusive und einmalige Reise ab Amsterdam. Die Panorama-Kreuzfahrt führt abseits der norwegischen Küste und jenseits des nördlichen Polarkreises zu den Svalbard-Inseln.

Die Costa neoCollection eignet sich ideal für Paare, etwas andere Hochzeitsreisen oder Gruppen von Freunden. Sie bietet Serviceleistungen in Top-Qualität, mit denen jeder Gast die Reise nach individuellem Rhythmus erleben kann, und Ausflüge für kleine Gästegruppen, die sich nach eigenem Wunsch gestalten lassen. Dabei erlauben längere Aufenthalte in jedem Hafen (Übernachtung und Tagesaufenthalt) einen tieferen Zugang zu den besuchten Orten - dank des neuen Konzepts "Neo Experience": Maßgeschneiderte Touren für kleine Gruppen bis zu 25 Teilnehmern. Qualität ist das Markenzeichen der Costa neoCollection, von der Buchung bis zum "Slow Cruise"-Erlebnis. Vor Tourbeginn können sich Gäste von einem Tour-Experten beraten lassen und ihre Route persönlich gestalten; an Bord unterstützt sie ein Concierge mit einer Auswahl individueller Lösungen. Auch in der Gastronomie bietet neoCollection Überraschendes: Gäste genießen Kulinarisches aus der Region. Dabei können sie sowohl an Bord als auch an Land Zutaten probieren, die in den vielen Anlaufhäfen zu finden sind; Menüs auf der neoCollection bieten feinste italienische Küche und Gäste können jederzeit ohne Sitzplatzwahl essen gehen.

Weitere Informationen unter www.costakreuzfahrten.de/neoriviera und www.costakreuzfahrten.de/neoromantica.

Pressekontakt:

Costa Kreuzfahrten Niederlassung der Costa Crociere S.p.A.
Hanja Maria Richter
Am Sandtorkai 39
20457 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 570 189 371
E-Mail: hanjamaria.richter@de.costa.it

Original-Content von: Costa Kreuzfahrten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Costa Kreuzfahrten

Das könnte Sie auch interessieren: