PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Brenntag SE mehr verpassen.

20.10.2020 – 09:45

Brenntag SE

Brenntag Polymers unterstützt BLUE SAFETY bei der Entwicklung eines innovativen Bottle-Systems für Dentaleinheiten

Brenntag Polymers unterstützt BLUE SAFETY bei der Entwicklung eines innovativen Bottle-Systems für Dentaleinheiten
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit erhalten Sie die Pressemitteilung von Brenntag zur Entwicklung eines innovativen Bottle-Systems für Dentaleinheiten.

Bitte entnehmen Sie detaillierte Informationen der untenstehenden Pressemitteilung.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Hubertus Spethmann

Essen, 20. Oktober 2020

Brenntag Polymers unterstützt BLUE SAFETY bei der Entwicklung eines innovativen Bottle-Systems für Dentaleinheiten

Brenntag (ISIN DE000A1DAHH0), der Weltmarktführer in der Distribution von Chemikalien und Inhaltsstoffen und führender Compound-Entwickler, hat gemeinsam mit den Wasserexperten von Blue Safety "Safebottle", das erste validiert aufbereitbare Druckflaschensystem für Zahnarztstühle im hygienischen Produktdesign realisiert.

Das innovative Bottle-System ermöglicht die Betriebswasserversorgung dentaler Behandlungseinheiten mit dem Ziel konstant hoher Wasserhygieneniveaus. Auch das Problem älterer Dentaleinheiten ohne gesetzlich erforderliche Systemtrennung oder Sicherungseinrichtung, welche das Trinkwasser vor Kontaminationen schützen, kann durch eine Nachrüstung mit SAFEBOTTLE kosteneffizient, ressourcenschonend und regelkonform kompensiert werden.

Der Produktlaunch ist das Ergebnis der intensiven Zusammenarbeit von Brenntags Kunststoffspezialisten, den Spritzguss-Profis von FAUST und den Experten für Wasserhygiene von Blue Safety. "Die Idee zur SAFEBOTTLE hatten wir schon lange und waren von Anfang an vom enormen Potenzial des Produkts überzeugt. In der Entstehungsphase war die technische Umsetzung jedoch eine Herausforderung, denn Hygienic Design stand bei der Konzeption klar im Fokus. Um eine reinigungsgerechte Bauteilkonstruktion realisieren zu können war das Zusammenspiel von Produktdesign, Spritzgießprozess und Werkstoffauswahl bzw. -entwicklung entscheidend", sagt Henner Vogel, Qualitätsmanagementbeauftragter und Produktmanager SAFEBOTTLE von Blue Safety.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen verfügt SAFEBOTTLE über problemlos zugängliche, leicht zu reinigende und aufzubereitende Geometrien und ist äußerst robust und auf Langlebigkeit hin konzipiert. Um die strengen Regularien im Wasserhygienebereich zu erfüllen und Kontaminationen, etwa durch mikrobielle Erreger, zu vermeiden, braucht es neben intelligentem Produkt- und Werkzeug- design vor allem hochwertige Materialien und Oberflächen, an denen Mikroorganismen nur sehr schwer anhaften und die den Einsatz von teils aggressiven, effektiven Reinigungs- und Desinfektionsmitteln erlauben. "Außerdem sollten die Werkstoffe unseren hohen Anspruch an Ästhetik, Wertigkeit und Usability sowie den Wunsch nach einer nachhaltigen Lösung erfüllen. Gemeinsam mit dem Team von Brenntag Polymers und FAUST konnten wir das komplexe Anforderungsprofil optimal umsetzen", so Vogel.

Für den Dentalbehälter kommt u. a. das mikrokristalline Polyamid TROGAMID® CX7323 von Evonik zum Einsatz. Der Hochleistungskunststoff mit FDA- und EFSA-Zulassung zeichnet sich insbesondere durch hohe mechanische Belastbarkeit und Chemikalienbeständigkeit sowie hohe Transparenz und Kratzfestigkeit aus, und ist für Anwendungen im Lebensmittelbereich prädestiniert. TROGAMID® CX ist seit Jahren auch in der Medizintechnik, in der Optik sowie in der Kosmetikbranche etabliert.

Werkstoffseitig waren darüber hinaus weitere anwendungsspezifische Parameter, u. a. Laserbeschriftbarkeit, für diverse Komponenten der SAFEBOTTLE erforderlich. Diese konnten Dank Brenntags Compounding-Know-how und kompetentem Partnernetzwerk individuell entwickelt und realisiert werden. "Das Projekt spiegelt unsere Arbeit sehr gut wider", erklärt Martin Reers, external Account Manager Polymers bei Brenntag und führt weiter aus: "Wir stellen die individuellen Bedürfnisse der Anwender in den Mittelpunkt. Die konstruktive Zusammenarbeit mit unserem Projektpartner Blue Safety, bei der die Kombination aus Distributionsprodukten und Compounding-Lösungen ein optimales Ergebnis brachte, bestätigt unsere Strategie."

Brenntag Polymers entwickelt mit anwenderorientiertem Ansatz thermoplastische Werkstoffe, die in Bezug auf Hygiene und Sicherheit, sowie unter ökonomischen und technologischen Aspekten deutliche Vorteile gegenüber Metall mitbringen. Dank fundiertem Kunststoffwissen kann Brenntag Polymers zielgenaue Lösungen, wie etwa trinkwasser- und lebensmittelkonforme Produkte, für unterschiedliche Industrien anbieten.

Über BLUE SAFETY:

BLUE SAFETY hat sich seit zehn Jahren der Entwicklung von (Wasser-)Hygiene-Konzepten verschrieben und hier auf die Dentalbranche spezialisiert. Weit über 1000 Praxen betreut das Wasserhygiene- und Medizintechnologie-Unternehmen als nach DIN EN ISO 13485 zertifizierter Medizinproduktehersteller inzwischen in der gesamten D-A-CH-Region. Die in Münster (Westfalen) ansässigen Wasserexperten forschen, entwickeln und produzieren unternehmensintern. Eigene Installateure implementieren und betreuen die Konzepte bei den Kunden vor Ort. Differenzierte Fachkompetenzen der Mitarbeiter und Kooperationen mit Hygieneinstituten machen BLUE SAFETY zum absoluten Spezialisten für Wasserhygiene.

Über FAUST:

FAUST liefert seit über 60 Jahren maßgeschneiderte Lösungen rund um den Kunststoffspritzguss. Das Unternehmen aus Glandorf bei Osnabrück beherrscht bei der Produktion von Spritzgussteilen und -komponenten ein umfangreiches Spektrum, von der Entwicklung und Konstruktion über eigenen Werkzeugbau bis hin zu diversen Veredelungsprozessen, und hat sich stets als kompetenter, zuverlässiger Partner von Brenntag Polymers erwiesen.

Über Brenntag Polymers:

Brenntag Polymers entwickelt, produziert und vermarktet Compounds aus technischen Kunststoffen und Hochleistungspolymeren und ist Produktentwicklungspartner für kundenspezifische Werkstofflösungen. Über unser Distributionsangebot weiterer führender Hersteller und Marken hinaus, stehen unseren Kunden rund 700 Produkte aus eigener Entwicklungsarbeit zur Verfügung. Unsere Expertise reicht von der Produktentwicklung über Consulting bis zur Marktreife. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden entstehen individuelle Werkstoffe, die exakt auf die spätere Anwendung abgestimmt sind. Über spezielles Know-how verfügen wir in den Bereichen Metallersatz, wärmeleitfähige Compounds, Trinkwasser- und Lebensmittelcompounds, detektierbare sowie tribologisch optimierte Compounds. Unsere Kunststoffe sind individuell einstellbar und haben sich in vielen Anwendungen der unterschiedlichsten Branchen wie Healthcare, Mobility, Electronics & Energy, Building & Construction, Industrial Engineering, Appliances oder Sport & Leisure bewährt.

Weitere Informationen: www.brenntag.de, www.bluesafety.com, www.faust-kunststoff.de, www.evonik.de.

Kontakt Brenntag Polymers:
Martin Reers
Polymers Region DACH
Brenntag GmbH
Standort Ramstein
Carl-Zeiss-Straße 2a - 4
66877 Ramstein-Miesenbach
Mobil: +49 172 26 08 220
Email: martin.reers@brenntag.de
Pressekontakt:
Hubertus Spethmann
Brenntag AG
Global Communications
Messeallee 11
45131 Essen
Deutschland
Telefon: +49 201 6496-1732
E-Mail: hubertus.spethmann@brenntag.de
www.brenntag.com