Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von FRÖBEL-Gruppe
Keine Meldung von FRÖBEL-Gruppe mehr verpassen.

16.01.2020 – 13:29

FRÖBEL-Gruppe

Kita-Novelle Brandenburg: FRÖBEL begrüßt Verbesserungen beim Personalschlüssel

Kita-Novelle Brandenburg:  FRÖBEL begrüßt Verbesserungen beim Personalschlüssel
  • Bild-Infos
  • Download

FRÖBEL begrüßt die Vorschläge der Brandenburger Landesregierung zu den Verbesserungen beim Personalschlüssel für Kita-Kinder, weist aber darauf hin, dass parallel dazu die Ausbildungskonditionen für den Erzieherberuf attraktiver gemacht werden müssen.

Potsdam, 16. Januar 2020. Heute hat Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst die Kernpunkte der geplanten Novelle des Kita-Gesetzes vorgestellt. FRÖBEL begrüßt die geplanten Verbesserungen beim Personalschlüssel für Kinder über drei Jahren auf 1:10 (bisher 1:11). FRÖBEL-Geschäftsführer Stefan Spieker: "Die Verbesserung beim Personalschlüssel ist ein wichtiger Schritt für mehr Qualität und bessere Arbeitsbedingungen in der frühen Bildung. Damit nähert sich Brandenburg mit einem großen Schritt den Empfehlungen der Bertelsmann Stiftung an."

Mit der Anhebung des Personalschlüssels können Kitas zusätzliche Erzieherinnen und Erzieher einstellen, die jedoch aktuell auf dem Arbeitsmarkt fehlen. Daher muss verstärkt in die Ausbildung investiert werden. Spieker: "Am überwältigenden Erfolg der Fachkräfteoffensive des Bundes können wir ablesen, dass der Erzieherberuf durchaus attraktiv ist - die Ausbildungskonditionen allerdings nicht. Die Überlegungen der Ministerin in Richtung einer vergüteten Ausbildung auch für pädagogische Fachkräfte unterstützen wir daher voll."

Spieker warnt abschließend vor weiteren Novellen am bestehenden Kita-Gesetz: "Bei allen Änderungen an Details, die gut und notwendig sind, darf die komplette Neufassung des Kita-Gesetzes nicht aus dem Blick geraten, sonst haben wir am Ende wieder Stückwerk. Denn es gibt viele weitere Baustellen, unter anderem bei der Finanzierung der Kindertagesbetreuung, die rechtsverbindlich und landeseinheitlich ausgestaltet werden muss. Aktuell legt jede Kommune das Gesetz nach eigenem Gutdünken aus. Das belastet Eltern und Träger erheblich, und in den Folgen auch die Kommunen selbst, die sich zunehmend mit Klagen auseinandersetzen müssen."

FRÖBEL ist Deutschlands größter überregionaler freigemeinnütziger Träger von Kindertageseinrichtungen. FRÖBEL betreibt fast 190 Krippen, Kindergärten und Horte sowie weitere Einrichtungen in zehn Bundesländern. Mehr als 3.950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten gemeinsam für die beste Bildung, Erziehung und Betreuung von rund 17.500 Kindern. Allein in Brandenburg werden aktuell 4766 Kinder in 42 FRÖBEL-Kindergärten und -Horten betreut.

FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH
Geschäftsführung: Stefan Spieker, Dr. Gudrun Rannacher
Haus des Lehrers - Alexanderstr. 9 - 10178 Berlin
Telefon: +49-30-21235-333
presse@froebel-gruppe.de