Alle Storys
Folgen
Keine Story von ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. mehr verpassen.

ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Fondsstandortgesetz verabschiedet – Potentiale des geschlossenen Sondervermögens nicht voll ausgeschöpft

Nachstehend sende ich Ihnen eine Pressemitteilung des ZIA.

Fondsstandortgesetz verabschiedet – Potentiale des geschlossenen Sondervermögens nicht voll ausgeschöpft

Berlin, 22.04.21 - Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA), Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, sieht im Zusammenhang mit der heutigen Verabschiedung des Fondsstandortgesetzes Licht und Schatten. „Zwar ist die Einführung neuer Fondsgattungen im Fondsstandortgesetz grundsätzlich positiv zu bewerten. Allerdings fehlen in letzter Konsequenz Regelungen, um diese wirklich attraktiv zu machen. Mit Blick auf das geschlossene Sondervermögen hat man die Chance verpasst, dieses neue Vehikel auch für Privatanleger zuzulassen und damit auch die Möglichkeit mehr Privatkapital in die dringend benötigten Infrastruktur- und Nachhaltigkeitsinvestitionen zu lenken. So bleiben die angekündigten Impulse für den deutschen Fondsstandort leider auf der Strecke.“, so Jochen Schenk, Vizepräsident des ZIA.

„Positiv hervorzuheben ist, dass im parlamentarischen Verfahren die bilanzrechtliche Ausnahme von der Konsolidierungspflicht für geschlossene Sondervermögen, die als Spezial-AIF aufgelegt werden, aufgenommen worden ist“, so Schenk weiter. Zugleich sei das Investmentsteuerrecht aber nicht ausreichend nachgezeichnet worden, wodurch das neue Vehikel nur Teil seiner Potentiale entfalten könne.

Der ZIA

Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) ist der Spitzenverband der Immobilienwirtschaft. Er spricht durch seine Mitglieder, darunter 28 Verbände, für rund 37.000 Unternehmen der Branche entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Der ZIA gibt der Immobilienwirtschaft in ihrer ganzen Vielfalt eine umfassende und einheitliche Interessenvertretung, die ihrer Bedeutung für die Volkswirtschaft entspricht. Als Unternehmer- und Verbändeverband verleiht er der gesamten Immobilienwirtschaft eine Stimme auf nationaler und europäischer Ebene – und im Bundesverband der deutschen Industrie (BDI). Präsident des Verbandes ist Dr. Andreas Mattner.

Kontakt:
Stefan Weidelich
ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.
Leipziger Platz 9
10117 Berlin
Tel.: 30-20 21 585 49
E-Mail: Stefan.Weidelich@zia-deutschlande.de
Internet:  www.zia-deutschland.de
Weitere Storys: ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.
Weitere Storys: ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.
  • 22.04.2021 – 12:06

    TKG-Novelle ist eine Digitalisierungsbremse

    Nachstehend sende ich Ihnen eine Pressemitteilung des ZIA. TKG-Novelle ist eine Digitalisierungsbremse Berlin, 22.04.21 - Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA), Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, kritisiert anlässlich der heutigen Verabschiedung der TKG-Novelle im Deutschen Bundestag das Gesetz erneut als Digitalisierungsbremse. „Dank der Umlage ...

    Ein Dokument
  • 21.04.2021 – 16:22

    Klimaschutz-Taxonomie stellt Immobilienwirtschaft vor Herausforderungen

    Nachstehend sende ich Ihnen eine Pressemitteilung des ZIA. Klimaschutz-Taxonomie stellt Immobilienwirtschaft vor Herausforderungen Berlin, 21.4.2021 – Die Europäische Kommission hat heute ihren finalen Delegierten Rechtsakt mit den technischen Evaluierungskriterien für die Klimaschutzziele der ...

    2 Dokumente
  • 21.04.2021 – 16:02

    Reform bei Share Deals – Statt Steuerschlupfloch Industrie getroffen

    Nachstehend sende ich Ihnen eine Pressemitteilung des ZIA. Reform bei Share Deals – Statt Steuerschlupfloch Industrie getroffen Berlin, 21.04.2021 – Heute wurde im Bundestag in 2./3. Lesung das Gesetz zur Ausweitung der grunderwerbsteuerlichen Behandlung von Anteilsverkäufen, sog. Share Deals ...

    Ein Dokument