Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Asenta GmbH
Keine Meldung von Asenta GmbH mehr verpassen.

24.11.2013 – 11:55

Asenta GmbH

PKV Beitragserhöhung & Beitragsanpassung 2014

Bremen (ots)

Wie bereits in den vergangenen Jahren müssen viele private Krankenversicherer auch 2014 ihre Beiträge erhöhen. Doch nicht alle Versicherten sind gleich stark von der Beitragserhöhung betroffen, wie eine aktuelle Auswertung der künftigen PKV Tarife zeigt. Für einige Tarife in der privaten Krankenversicherung werden die Beiträge in 2014 gar nach unten angepasst, wie in einigen Nachrichten zur PKV Beitragsanpssung 2014 zu lesen ist http://ots.de/4PeQv.

Demografie bedingt Beitragserhöhungen in der PKV

Die Beiträge in der privaten Krankenversicherung werden maßgeblich von den Ausgaben der Versicherer für die Krankenversorgung ihrer Mitglieder bestimmt. Steigen die Ausgaben, müssen die Versicherer die Beiträge nach oben anpassen, um mögliche Verluste zu vermeiden. Schließlich ist eine Kürzung der Versicherungsleistungen generell nicht möglich, da diese in der PKV vertraglich garantiert sind.

Schon in den vergangenen Jahren war es in der privaten Krankenversicherung in vielen Tarifen nötig, die Beiträge zu erhöhen, um die höheren Ausgaben durch den demografischen Wandel in Deutschland zu finanzieren. Auch 2013 waren zahlreiche privat Versicherte mit Beitragserhöhungen konfrontiert, oft im zweistelligen Bereich.

In den Fällen von Beitragsanpassungen haben Versicherungsnehmer allerdings durchaus Optionen, etwa den Wechsel in einen anderen Tarif der gleichen Versicherungsgesellschaft oder einen Wechsel zu einer anderen PKV. Auch Leistungsreduzierungen oder die Vereinbarung höherer Selbstbehalte sind möglich. So lassen sich trotz Beitragserhöhung durchaus Kosten sparen, wie der Private Krankenversicherung Rechner zeigt www.rechner-private-krankenversicherung.de/

Private Krankenversicherer mit Beitragserhöhungen 2014

Wie eine aktuelle Auswertung auf http://ots.de/27bc16 zeigt, sind jedoch nicht alle Versicherungskunden in alle Tarifen gleichmäßig von der Beitragsanpassung 2014 betroffen. Bei einigen Versicherungen werden lediglich die Tarife für männliche Versicherungsnehmer erhöht, bei anderen Anbietern hingegen steigen die Kosten für weibliche Versicherte. Diese Unterscheidung wird nach wie vor in den alten Bisex-Tarifen getroffen, in denen für Frauen und Männer unterschiedliche Beiträge gelten. Zudem wird zwischen den älteren Tarifen und Neuabschlüssen unterschieden.

PKV Beitragsanpassung 2014 der Hallesche

Bei der Halleschen Krankenversicherung beispielweise werden Beitragsanpassungen ebenfalls vor allem in den alten Bisex-Tarifen durchgeführt. Frauen müssen etwa im Tarif AV1 höhere Beiträge befürchten, für Männer steigen die Kosten in den Tarifen AV2 und KS3. Durchschnittlich steigen hier die Preise lediglich um moderate 2,2 Prozent.

Alte Oldenburger Beitragserhöhung 2014

Auch bei der Alten Oldenburger steigen die Beiträge. Im Tarif Z80/60 müssen Versicherte mit einer Beitragserhöhung von bis zu 16 Prozent rechnen.

Ebenfalls stark erhöhen die ARAG im Tarif 548 (+27 Prozent) und die LVM im Tarif KT365 (+28 Prozent). Die wohl größte Beitragsanpassung müssen Versicherungskunden beim Deutschen Ring befürchten. Im Tarif BEW steigen die Preise um bis zu 41 Prozent.

Übersicht über einige PKV Anbieter und Tarife mit Beitragsanpassungen in 2014

   -Allianz - 12 Prozent Erhöhung im Ergänzungstarif AP02 
   -Alte Oldenburger - 16 Prozent Erhöhung im Tarif Z80/60 
   -Barmenia - 13 Prozent Erhöhung im Tarif VZD1+ 
   -Deutscher Ring - 41 Prozent Erhöhung im Tarif BEW 
   -LVM - 28 Prozent Erhöhung im Tarif KT365 
   -UniVersa - 12 Prozent Erhöhung in den Tarifen uni-intro Privat
    600 und uni-intro Privat-Spezial 

Einige Versicherungen versprechen Beitragsstabilität

Einige Versicherungen haben sich gegen den aktuellen Trend zur Beitragsanpassung entschieden und versprechen sogar Beitragsgarantien, allerdings wiederum nur in bestimmten Tarifen und für bestimmte Personengruppen. Daher empfiehlt es sich, die Tarife der Anbieter ganz genau zu vergleichen, um die beste PKV für die eigenen Ansprüche zu finden. Hierzu kann auch der Test zur privaten Krankenversicherung durch die Stiftung Warentest herangezogen werden: http://ots.de/WXOvE

Beitragsgarantie 2014 der Allianz Krankenversicherung

Versicherungsnehmer der Allianz dürfen sich in den Tarifen AktiMed-Plus 100 und AktiMed Best 90 über eine solche Beitragsgarantie freuen. Auch Versicherungsnehmer der Württembergischen sowie der UKV können in bestimmten Tarifen von gleich bleibenden Versicherungskosten und damit stabilen Beiträgen profitieren.

Pressekontakt:

Asenta GmbH
Am Hulsberg 129
28205 Bremen
www.test-private-krankenversicherungen.de/

Original-Content von: Asenta GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Asenta GmbH
Weitere Meldungen: Asenta GmbH