Alle Storys
Folgen
Keine Story von Hellmann Worldwide Logistics mehr verpassen.

Hellmann Worldwide Logistics

Hellmann übernimmt Nachtexpress-Anbieter „Innight Express“ in Ungarn und Rumänien

Hellmann übernimmt Nachtexpress-Anbieter „Innight Express“ in Ungarn und Rumänien
  • Bild-Infos
  • Download

Hellmann übernimmt Nachtexpress-Anbieter „Innight Express“ in Ungarn und Rumänien

Osnabrück/ Budapest, 5. Juli 2021. Der global agierende Full-Service-Dienstleister Hellmann Worldwide Logistics übernimmt den in Ungarn und Rumänien ansässigen Nachtexpressanbieter „Innight Express“. Damit erschließt Hellmann im Rahmen seiner Expansionsstrategie im Segment der Nachtexpress-Dienstleistungen einen wichtigen Teil des zentral- und osteuropäischen Marktes. Die beiden Gesellschafter Tamás Aradi und Zoltán Csombok werden weiterhin als Managing Directors fungieren, sodass das operative Geschäft nahtlos weitergeführt und die Geschäftsbeziehungen mit allen Kunden wie gehabt fortgeführt werden.

Seit der Gründung 2004 im ungarischen Törökbálint – 15 Kilometer westlich von Budapest – hat sich Innight Express zu einem Nachtexpressspezialisten entwickelt, der vornehmlich für die Belieferung in den Bereichen der Automobil- wie auch der Agrarindustrie tätig ist. Seit acht Jahren ist das Unternehmen zudem mit seiner Tochtergesellschaft Innight Romania Express in Ciorogârla auch erfolgreich im rumänischen Markt vertreten.

„Mit der Ausweitung unseres Nachtexpressangebotes in Richtung Osteuropa gehen wir einen weiteren konsequenten Schritt in unserer Expansions-Strategie, die wir bereits Anfang des Jahres mit der Übernahme der Hellmann East Europe sowie des Joint Ventures von Rhenus & Hellmann eingeleitet haben“, so Jörg Herwig, Chief Operating Officer Road & Rail Hellmann Worldwide Logistics.

„Die Übernahme der Innight Express ermöglicht uns einen Zugang in zwei attraktive aufstrebende Länder im osteuropäischen Nachtexpressmarkt. Wir freuen uns, dass wir im Rahmen des Erwerbs der Innight Express alle 74 Mitarbeiter*innen übernehmen können“, ergänzt Willfried Hesselmann, Chief Operating Officer CEP, Hellmann Worldwide Logistics.

„Als Teil der globalen Hellmann-FAMILY wollen wir künftig unseren Beitrag zum Gesamterfolg des Unternehmens leisten und unsere Präsenz im osteuropäischen Markt weiter ausbauen und nachhaltig stärken“, so Tamás Aradi und Zoltán Csombok, Managing Directors CEP RO/HU.

Über Hellmann
Seit seiner Gründung vor 150 Jahren hat sich Hellmann Worldwide Logistics zu einem der großen internationalen Logistik-Anbieter entwickelt. Der Hellmann-Konzern hat 2020 mit 10.601 MitarbeiterInnen einen Umsatz von rund EUR 2.5 Mrd. erzielt. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per LKW, Schiene, Luft- und Seefracht, genauso wie ein umfangreiches Angebot für KEP-Dienste, Kontraktlogistik, Branchen- und IT-Lösungen.

Christiane Brüning
Head of Corporate Communications

Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG
Elbestrasse 1
49090 Osnabrueck
Germany

Mobile +49 151 2034 0316
E-Mail christiane.bruening@hellmann.com

www.hellmann.com
Thinking Ahead - Moving Forward

Handelsregister / Commercial Register Osnabrueck HRA 3760
Komplementärin / General Partner: Hellmann Verwaltungs SE
Handelsregister / Commercial Register Osnabrueck HRB 212008

Vorstand / Managing Directors: Reiner Heiken, Martin Eberle
Vorsitzender des Aufsichtsrats der Hellmann Verwaltungs SE / Chairman of the Supervisory Board: Dr. Thomas Lieb
USt-IdNr. / V.A.T. Id. no.: DE 11 76 59 402
Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 – ADSp 2017 – und – soweit diese für die Erbringung logistischer (Zusatz-) Leistungen nicht gelten – nach den Logistik-AGB, Stand März 2006. Hinweis: Die ADSp 2017 weichen in Ziffer 23 hinsichtlich des Haftungshöchstbetrages für Güterschäden (§ 431 HGB) vom Gesetz ab, indem sie die Haftung bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung und bei unbekanntem Schadenort auf 2 SZR/kg und im Übrigen die Regelhaftung von 8,33 SZR/kg zusätzlich auf 1,25 Millionen Euro je Schadenfall sowie 2,5 Millionen Euro je Schadenereignis, mindestens aber 2 SZR/kg, beschränken. Die ADSp 2017 können Sie unter www.hellmann.com/adsp abrufen, die Logistik-AGB 2006 unter www.hellmann.com/logagb.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz und unserem Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie unter folgendem Link: www.hellmann.com/datenschutz

We operate exclusively in accordance with the German Freight Forwarders' Standard Terms and Conditions 2017 (Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen 2017 – ADSp 2017) and – if they do not apply for performing (supplementary) logistics services – with the General Terms and Conditions of Logistics-Services Providers (Logistik-AGB), as of March 2006. Note: In clause 23 the ADSp 2017 deviate from the statutory liability limitation in section 431 of the German Commercial Code (HGB) by limiting the liability for multimodal transportation with the involvement of sea carriage and an unknown damage place to 2 SDR/kg and, for the rest, the customary liability limitation of 8.33 SDR/kg additionally to Euro 1.25 million per damage case and EUR 2.5 million per damage event, but not less than 2 SDR/kg. You can find the ADSp 2017 here: www.hellmann.com/ffst and the Logistik-AGB 2006 here: www.hellmann.com/loggtc.
For further information on the subject of data protection and our handling of personal data please refer to the following link: www.hellmann.com/privacy