PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Hellmann Worldwide Logistics mehr verpassen.

13.01.2021 – 13:02

Hellmann Worldwide Logistics

Personelle Veränderungen im Vorstand von Hellmann Worldwide Logistics

Personelle Veränderungen im Vorstand von Hellmann Worldwide Logistics
  • Bild-Infos
  • Download

Personelle Veränderungen im Vorstand von Hellmann Worldwide Logistics

Osnabrück, 13. Januar 2021. Der Finanzvorstand von Hellmann Worldwide Logistics, Dr. Michael Noth, hat sich entschlossen, seinen in 2021 auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern, um sich neuen Aufgaben außerhalb des Unternehmens zu widmen. Gemeinsam mit dem CEO des Unternehmens, Reiner Heiken, hat er in den letzten Jahren die Neuausrichtung von Hellmann maßgeblich vorangetrieben. Er hat durch operative und strategische Maßnahmen erheblich zur Stärkung der Finanzkraft beigetragen. Im Rahmen einer planmäßigen Übergabe wird er die Amtsgeschäfte im Frühjahr 2021 an seinen Nachfolger übergeben.

In diesem Zusammenhang beruft der Aufsichtsrat von Hellmann Worldwide Logistics Martin Eberle zum neuen Chief Financial Officer (CFO). Der 48-jährige Schweizer wird die neue Aufgabe im Frühjahr übernehmen und zukünftig zusammen mit dem CEO, Reiner Heiken, den Vorstand von Hellmann bilden.

Martin Eberle, der seine Karriere im Bankwesen bei der UBS begann, blickt auf mehr als 20 Jahre Finanzerfahrung in der Logistikbranche zurück. Für seinen bisherigen Arbeitgeber, Kühne + Nagel, hatte er verschiedene leitende Positionen im Finanzmanagement in Europa, Asien und dem Mittleren Osten inne. Zuletzt war er bei Kühne + Nagel im Headoffice in Schindellegi als Global Head of Accounting and Controlling tätig.

Nach der erfolgreichen Neupositionierung von Hellmann in den vergangenen Jahren ist es das Ziel des Aufsichtsrates und des Vorstandes, weiteres solides Wachstum in allen Regionen und über alle Produktbereiche hinweg zu generieren. Darüber hinaus sieht der Wachstumsplan vor, die Effizienz durch eine kontinuierliche Erhöhung des Digitalisierungsgrads zu steigern und damit die finanzielle Leistungsfähigkeit und die Servicequalität entlang global definierter Standards weiter zu optimieren.

Dr. Thomas Lieb, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Hellmann, begrüßt Herrn Eberle als neues Mitglied des Vorstands: "Mit seinem profunden Branchenverständnis und seiner langjährigen Erfahrung in den Bereichen Finanzen und Controlling wird Herr Eberle eine Schlüsselrolle beim weiteren Ausbau der globalen Präsenz sowie des Marktanteils von Hellmann spielen."

„Wir danken Herrn Dr. Noth für die erfolgreiche Arbeit im Vorstand der Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG sehr und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, so Dr. Thomas Lieb weiter.

Über Hellmann

Hellmann Worldwide Logistics hat sich seit seiner Gründung 1871 zu einem der großen internationalen Logistik-Anbieter entwickelt. Der Hellmann-Konzern hat 2019 mit 10.743 Mitarbeitern einen Umsatz von rund EUR 2.4 Mrd. erzielt. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per LKW, Schiene, Luft- und Seefracht, genauso wie ein umfangreiches Angebot für KEP-Dienste, Kontraktlogistik, Branchen- und IT-Lösungen.

Christiane Brüning
Head of Corporate Communications

Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG
Elbestrasse 1
49090 Osnabrueck
Germany

Mobile +49 151 2034 0316
E-Mail christiane.bruening@hellmann.com

www.hellmann.com
Thinking Ahead - Moving Forward

Handelsregister / Commercial Register Osnabrueck HRA 3760
Komplementärin / General Partner: Hellmann Verwaltungs SE
Handelsregister / Commercial Register Osnabrueck HRB 212008

Vorstand / Managing Directors: Reiner Heiken, Dr. Michael Noth
Vorsitzender des Aufsichtsrats der Hellmann Verwaltungs SE / Chairman of the Supervisory Board: Dr. Thomas Lieb
USt-IdNr. / V.A.T. Id. no.: DE 11 76 59 402
Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 – ADSp 2017 – und – soweit diese für die Erbringung logistischer (Zusatz-) Leistungen nicht gelten – nach den Logistik-AGB, Stand März 2006. Hinweis: Die ADSp 2017 weichen in Ziffer 23 hinsichtlich des Haftungshöchstbetrages für Güterschäden (§ 431 HGB) vom Gesetz ab, indem sie die Haftung bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung und bei unbekanntem Schadenort auf 2 SZR/kg und im Übrigen die Regelhaftung von 8,33 SZR/kg zusätzlich auf 1,25 Millionen Euro je Schadenfall sowie 2,5 Millionen Euro je Schadenereignis, mindestens aber 2 SZR/kg, beschränken. Die ADSp 2017 können Sie unter www.hellmann.com/adsp abrufen, die Logistik-AGB 2006 unter www.hellmann.com/logagb.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz und unserem Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie unter folgendem Link: www.hellmann.com/datenschutz

We operate exclusively in accordance with the German Freight Forwarders' Standard Terms and Conditions 2017 (Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen 2017 – ADSp 2017) and – if they do not apply for performing (supplementary) logistics services – with the General Terms and Conditions of Logistics-Services Providers (Logistik-AGB), as of March 2006. Note: In clause 23 the ADSp 2017 deviate from the statutory liability limitation in section 431 of the German Commercial Code (HGB) by limiting the liability for multimodal transportation with the involvement of sea carriage and an unknown damage place to 2 SDR/kg and, for the rest, the customary liability limitation of 8.33 SDR/kg additionally to Euro 1.25 million per damage case and EUR 2.5 million per damage event, but not less than 2 SDR/kg. You can find the ADSp 2017 here: www.hellmann.com/ffst and the Logistik-AGB 2006 here: www.hellmann.com/loggtc.
For further information on the subject of data protection and our handling of personal data please refer to the following link: www.hellmann.com/privacy
Weitere Storys: Hellmann Worldwide Logistics
Weitere Storys: Hellmann Worldwide Logistics