Bauer Media Group, Meins

Jutta Speidel (62) in Meins: "Ich liebe es, frei zu sein"

Jutta Speidel (62) in Meins: "Ich liebe es, frei zu sein"
Jutta Speidel (62) in Meins: "Ich liebe es, frei zu sein" / Meins-Cover der Ausgabe 8/2016 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/106542 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bauer Media Group, Meins/Meins"

Hamburg (ots) - Schon seit den 70er Jahren ist Jutta Speidel durch ihre Rolle in "Drei sind einer zu viel" bekannt. Später begeisterte sie die Zuschauer als Schwester Lotte in "Um Himmels Willen". In der neuen Meins (EVT 01.06.) spricht die 62-Jährige über Existenzängste, das Älterwerden und persönliche Krisen. Seit einem Jahr ist sie Single. Was bedeutet Jutta Speidel ihre Freiheit? "Sagen wir mal so: Ideal ist es, wenn man in einer Familie oder Partnerschaft lebt und trotzdem seinen eigenen Rhythmus leben kann. Alles andere finde ich einfach unglaublich schlimm und einengend. Ich genieße sehr, dass ich mein Leben selbst bestimmen kann. Das bedeutet für mich Kreativität."

Existenzängste kennt die Schauspielerin nicht. "Ich bin mir für keine Arbeit zu schade, ich putze auch das Klo anderer Leute, wenn es sein muss. Und ich kann auch mit wenig über die Runden kommen und finde es ganz furchtbar, wenn man an Materiellem festhält. Natürlich habe ich vorgesorgt und kann auch großzügig sein. Aber wenn ich mal alles verliere, dann werde ich schnell wieder auf die Füße kommen."

Die Münchnerin bereut in ihrem Leben nichts. "Ich mache mir über Vergangenes überhaupt keine Gedanken. Es wäre ja furchtbar, wenn ich ewig noch damit hadern würde, was ich falsch gemacht habe, oder wo ich eine tolle Chance habe sausen lassen. Wichtig ist doch, was ist heute, was ist meine Aufgabe, wo werde ich gebraucht? Ich bin ein Mensch, der so sehr im Heute lebt, einfach absolut im Jetzt." Das findet Jutta Speidel auch am Älterwerden besonders gut. "Ich merke, dass ich in vielen Dingen eine viel größere Ausdauer habe als in jungen Jahren. Natürlich wird einem mit jedem Jahr bewusster, wie schnell plötzlich alles vorbei sein kann."

Hinweis für Redaktionen:

Das vollständige Interview mit Jutta Speidel erscheint in der neuen Meins (8/2016, EVT 01.06.). Auszüge sind bei Nennung der Quelle Meins zur Veröffentlichung frei.

Über Meins

Meins ist das erste monatliche Frauenmagazin für Frauen 50plus, deren Lebensgefühl positiv und voller Energie ist, und Frauen so zeigt, wie sie sich selbst sehen wollen - ohne Diktat. Meins bedient eine attraktive und kaufkräftige Zielgruppe, die ihr Potenzial aus über 17 Millionen Frauen 50plus in Deutschland schöpft. Mit seinem eigenständigen und für das Frauenzeitschriftensegment neuen Konzept für Frauen ab 50 sichert die Zeitschrift sich mit einer verkauften Auflage von 187.831 Exemplaren (IVW I/2016) einen festen Platz im Markt. Die drei Kernsäulen Service und Ratgeber, Geschichten über Prominente und andere Menschen sowie die Café Meins Leser-Community sind in dieser Mischung einzigartig und geprägt von einem besonderen "Wir-Gefühl".

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Mehr als 600 Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmens-portfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim "We think popular." verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.000 Mitarbeiter in 19 Ländern.

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Anna Hezel
T +49 40 30 19 10 74
anna.hezel@bauermedia.com
www.bauermedia.com
http://twitter.com/bauermediagroup

Original-Content von: Bauer Media Group, Meins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, Meins

Das könnte Sie auch interessieren: