Staedtler

Süße Hochzeitsdeko: Mini-Wimpel für die Candy Bar

Mini-Wimpel für die Candy Bar mit FIMO soft / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/105956 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Staedtler/STAEDTLER"

Nürnberg (ots) - Sahnetorte, Cupcake oder Obstkuchen - was wäre eine Hochzeitsfeier ohne das süße Buffet. Eine farbenfrohe Candy Bar ist das Must-Have auf jeder Feier. Extra bunt wird diese mit einer selbstgemachten Wimpelgirlande aus FIMO soft. Das individuelle und selbstgemachte Accessoire macht den Tisch mit süßen Leckereien auch optisch zum besonderen Leckerbissen.

Wenn der bedeutendste Tag im Leben ins Haus steht, soll es keine Hochzeit von der Stange sein. Ob Märchenhochzeit, Vintage Charme oder eine Gartenparty: Vor allem ein liebevoll gestaltetes Dekokonzept sorgt in der Hochzeitslocation für festliche und romantische Stimmung. Eine Candy Bar gehört unbedingt dazu, um den Gästen und dem Brautpaar den Tag zu versüßen. Aber erst bunte Bänder, Bonbonnieren, Etagèren und Wimpelketten setzen zuckersüße Cupcakes, fluffige Marshmallows und leckere Popcakes richtig in Szene. STAEDTLER zeigt, wie die FIMO Mini-Wimpel-Girlande die Candy Bar in einen bunten Eyecatcher und süßes Naschparadies verwandelt.

So geht's:

1.) Den FIMO soft Block in gewünschter Farbe auf Backpapier legen und flach walzen. Für die Wimpel mit Streifenmuster eine weitere Platte mit einer anderen Farbe anfertigen. Abwechselnd die Platten aufeinander legen und andrücken, anschließend mit einem Cutter waagrecht Scheiben abschneiden. Diese ebenfalls aneinander legen und gut festdrücken.

2.) Für das Tupfenmuster eine gewalzte Platte aus FIMO soft auf ein Backpapier legen. Aus einer anderen Farbe winzige kleine Kügelchen formen und auf die vorgewalzte Platte setzen. Die Kügelchen leicht andrücken und vorsichtig platt walzen.

3.) Aus den Platten mit Streifen- und/oder Punktemuster kleine Wimpel mit einem Cutter ausschneiden. Für "hängende Wimpel" einen Zahnstocher an der kurzen Wimpelkante mittig anlegen, die Masse herum legen und glatt streichen. Für "wehende Wimpel" einen auf ca. 11 cm gekürzten Schaschlikspieß an die kurze Wimpelkante anlegen, die Masse drumherum legen und ebenfalls festdrücken.

4.) Die Wimpel je nach Wunsch noch mit eigenen Ideen, wie den Initialen des Brautpaares, versehen.

5.) Die fertig gestalteten Wimpel auf ein mit auf Backpapier versehenes Backblech legen und im Backofen bei 110°C 30 Minuten lang aushärten.

Tipp: Die Wimpel machen sich auch zu Gartenfesten, Geburtstagen und Familienfeiern besonders gut.

Für hochauflösendes Bildmaterial können Sie sich gerne an STAEDTLER@fischerappelt.de wenden.

Pressekontakt:

Rückfragen gerne an:

fischerAppelt, relations GmbH
Infanteriestraße 11a
80797 München
STAEDTLER(at)fischerappelt.de

Original-Content von: Staedtler, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staedtler

Das könnte Sie auch interessieren: