PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Hanseatic Bank mehr verpassen.

27.06.2019 – 11:09

Hanseatic Bank

Auszubildende der Hanseatic Bank unterstützen Make-Kids-Happy e.V. mit 2500 Euro

Auszubildende der Hanseatic Bank unterstützen Make-Kids-Happy e.V. mit 2500 Euro
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Mit kleinen Taten Großes bewirken: Auszubildende der Hanseatic Bank unterstützen Make-Kids-Happy e.V. mit 2500 Euro

Zum zweiten Mal in Folge sammelten die Auszubildenden der Hanseatic Bank im Rahmen ihres Azubi-Sozialprojektes Spenden, um eine gemeinnützige Organisation zu unterstützen. Dieses Jahr kam der Erlös in Höhe von 2.500 Euro dem Verein Make-Kids-Happy zugute. Bei dem Sommerfest der Hanseatic Bank am 26. Juni übergaben Alina Schöngart und Venja Weber im Namen aller Auszubildenden den symbolischen Spendenscheck an Sabrina Otto, der Gründerin des Vereins. Mit dem Geld soll das Food-Projekt unterstützt werden, das die Kinder an der Linda Community School in Livingstone, Sambia mit einer regelmäßigen Mahlzeit versorgt.

Mit unterschiedlichen Spendenaktionen innerhalb des Unternehmens sammelten die Auszubildenden im Jahr 2018 fleißig für ihr Projekt und erzielten einen Erlös von insgesamt 2.500 Euro. "Uns ist es wichtig, Menschen in Not zu helfen. Durch unser Sozialprojekt können wir unterschiedliche Vereine und Organisationen unterstützen, die sich für hilfsbedürftige Menschen einsetzen", erklärt Venja Weber, duale Studentin bei der Hanseatic Bank. "Die strahlenden Gesichter aller Beteiligten sind für uns am Ende das größte Geschenk und immer wieder ein Ansporn, beim nächsten Mal noch mehr zu geben."

Neben Aktionen, wie einem Kuchenwettbewerb, Waffelverkäufen und einer Tombola, organsierten die Auszubildenden zusätzlich einen kleinen Eisverkauf, um für eine Abkühlung bei heißen Temperaturen im Sommer zu sorgen. "Wir freuen uns über die positive Resonanz unserer Kollegen und über die Unterstützung, die wir durch die vielen tollen Ideen und Spenden bekommen", sagt Weber. "Ohne diese große Beteiligung wäre das Azubi-Sozialprojekt nicht möglich."

Ohne Hunger lernen

Für viele Familien in Sambia - wie beispielsweise dem Dorf Linda und Umgebung - ist der Besuch einer staatlichen Schule oft zu teuer. Die Linda Community School wurde 1996 gegründet, um Kindern aus sozial schwachen Familien ebenfalls eine Schulbildung zu ermöglichen und damit die Grundlage für ein besseres Leben zu schaffen. Mittlerweile besuchen täglich 470 Schülerinnen und Schüler die fast ausschließlich durch Spenden finanzierte Bildungseinrichtung. "Viele dieser Kinder bekommen oft nicht mal eine Mahlzeit am Tag. Dank der Spenden haben wir für jedes Kind mehrmals in der Woche ein großes Mittagessen mit wichtigen Nährstoffen, die so entscheidend für die Entwicklung und die Lernfähigkeit sind", weiß Otto. "Wir sind überglücklich über jede Spende, die uns erreicht und uns hilft, den Kindern vor Ort zu helfen."

Über Make-Kids-Happy e.V.

Der Verein Make-Kids-Happy e.V. wurde zur Unterstützung der Linda Community School in Livingstone/Sambia von Sabrina Otto ins Leben gerufen. Vor Ort wird das Projekt durch Cathrin Chilambe, der Schulleiterin und Mitgründerin, begleitet. Die Schule ermöglicht armen Kindern und Waisen der Umgebung den Zugang zu Bildung. Die Vermittlung von Patenschaften soll einzelne Kinder unterstützen, ihren Weg zu gehen. Außerdem hilft das Food-Projekt dabei. die Kinder mit Nahrung zu versorgen. Der Hamburger Verein finanziert sich ausschließlich durch Spenden und erhält keine öffentlichen Gelder.

Weitere Informationen über Make-Kids-Happy e.V. erhalten Sie unter http://www.make-kids-happy.de/.

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG

Als Privatbank mit Hauptsitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versands abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich mit den Bereichen Konsumentenkredite, Einlagen, Versicherungen und Factoring auf vier Geschäftsfelder spezialisiert. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Für Rückfragen kontaktieren Sie uns jederzeit gern!

Mit freundlichen Grüßen
Charlotte von Hochberg
Corporate Communication Manager (MB-CMC)

Hanseatic Bank 
Bramfelder Chaussee 101  .  22177 Hamburg
Tel +49 40 646 03 - 303
Fax +49 40 600096 85 - 303
Charlotte.vonHochberg@hanseaticbank.de
www.hanseaticbank.de
______________________________________________
Hanseatic Bank GmbH & Co KG . 22177 Hamburg . Bramfelder Chaussee 101 . AG
Hamburg HRA 68192
Persönlich haftend: Hanseatic Gesellschaft für Bankbeteiligungen mbH. . AG
Hamburg HRB 12564
Geschäftsführer: Michel Billon, Detlef Zell . Beiratsvorsitzender: Giovanni Luca
Soma
SAVE PAPER - THINK BEFORE YOU PRINT