Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 27.05.2007

    Düren (ots) - Verkehrsunfall mit Unfallflucht unter Alkoholeinwirkung

    Düren. In der Nacht zu Sa., dem 26.05.07 gegen 02:00 Uhr befuhr ein19-jähriger Fahrzeugführer in Düren die Pfalzstr. und bog nach links in die Binsfelder Str. ab. Nach dem Abbiegen prallte er gegen einen dort abgestellten Pkw, setzte jedoch trotzdem seine Fahrt fort. Zeugen hatten den Unfall beobachtet und sich das Kennzeichen notiert. Die am Unfallort eingetoffene Polzei stellte an dem geparkten Pkw mittleren Sachschaden fest und suchten die Adresse des 19-jährigen auf, wo dessen Pkw unfallbeschädigt vor dem Haus stand. Da dessen Atemluft nach Alkohol roch, wurde ein Alco-Test ( 0,8 o/oo ) durchgeführt. Die Sicherstellung des Führerscheins und eine Blutpobe waren die Folge.

    Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

    Düren. In der Nacht zu Sa., dem 26.05.2007, gegen 02:18h, befuhr ein 20-jähriger aus Düren die Euskirchener Straße. Vor der rotlichtzeigenden Ampel Euskirchener Str./ Pfalzstr. bremsten zwei vor ihm fahrende PKW Führer, ebenfalls aus Düren, ihr Fahrzeug bis zum Stillstand ab. Der 20-jährige Dürener gab an, am Steuer seines PKW eingeschlafen zu sein und fuhr deshalb auf das Heck des vor ihm stehenden PKW auf, der wiederum auf das Heck des vorderen PKW gedrückt wurde. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden (13.000 EUR). Zwei Unfallbeteiligte klagten nach der Kollision über Nackenschmerzen. Während der Verkehrsunfallaufnahme konnte in der Atemluft des 20-jährigen Düreners Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alcotest vor Ort verlief positiv (1,32 Promille). Die Sicherstellung des Führerscheins und eine Blutprobe waren die Folge.

    Trunkenheitsfahrt

    Jülich. Am 26.05.2007 meldete ein Zeuge gegen 19:05 Uhr der Polizei Jülich einen offensichtlich betrunkenen Fahrzeugführer, der mit seinem Pkw auf der Steinstraße in Barmen in Schlangenlinien unterwegs war. In der Ortslage hielt dieser Fahrzeugführer schließlich an und wurde dann vom Zeugen an der Weiterfahrt gehindert. Die später eintreffenden Polizeibeamten stellten beim Fahrer, einem 55 jährigen Jülicher, einen Alkoholtestwert von 1,62 Promille fest. Dem Mann wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

    21-jähriger Dürener nach Radkappendiebstahl in Düren festgenommen

    Düren. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden zwei Männer von einem aufmerksamen Bürger mit mehreren Radkappen in den Händen beobachtet. Nachdem der Zeuge sofort die Polizei gerufen und das Kennzeichen des Fahrzeugs durchgegeben hatte mit dem die beiden Männer weggefahren waren, konnte ein Streifenwagen der Dürener Polizei den Pkw kurze Zeit später im Stadtgebiet Düren anhalten und kontrollieren. Am Steuer des Wagens saß ein 21-jähriger aus Düren. Im Kofferraum seines Autos wurde ein Radkappensatz aufgefunden. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Im Rahmen seiner Vernehmung gab er zu, zusammen mit einem weiteren Mann von insgesamt drei Pkw die Radkappen entwendet zu haben. Er verriet den Polizisten auch das Versteck der übrigen beiden Radkappensätze.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: