Polizei Düren

POL-DN: 06072602 Fahrgeld vorenthalten

    Düren/Jülich (ots) - In der Nacht zum Mittwoch blieben zwei derzeit unbekannte Fahrgäste einem Taxifahrer das Geld für eine Fahrt von Jülich nach Düren schuldig.

    Wie der bei einem Jülicher Taxiunternehmen beschäftigte 51-Jährige gegen 02.45 Uhr auf der Hauptwache der Polizeiinspektion in Düren anzeigte, hatte er kurz zuvor zwei Männer von Jülich nach Düren gefahren. Zuerst sollte die Fahrt in den Stadtteil Birkesdorf gehen. Dann wurde der Fahrer jedoch in die Eisenbahnstraße dirigiert, mit dem Hinweis, dass man dort bei einem Bekannten das Geld für die etwa 27 Euro kostende Fahrt holen müsse. Der 51-Jährige beendete den Transport auf Wunsch der Fahrgäste in Höhe einiger Mehrfamilienhäuser auf der Eisenbahnstraße. Als beide Insassen ausstiegen, bat er darum, dass einer bis zum Bezahlen des Preises am Taxi verbleiben solle. Daraufhin liefen beide Männer davon.

    Das Alter der jetzt wegen Betruges gesuchten Beschuldigten, bei denen es sich nach der Beschreibung des Fahrers vermutlich um Südeuropäer handelt, wird auf 20 bis 25 Jahre geschätzt. Beide waren mit dunkelgrünen Tarnhosen bekleidet. Einer trug ein blaues T-Shirt, der andere ein rotes T-Shirt und eine rote Kappe.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: