Polizei Düren

POL-DN: 06071107 Ausweichmanöver mit Folgen

    Jülich (ots) - Am Montagabend verunglückte eine Autofahrerin auf der Bundesstraße 55, als sie diese von Bergheim kommend in Richtung Jülich befuhr. Die Frau wurde schwer verletzt.

    Die 46-jährige Pkw-Führerin aus Jülich verlor gegen 19.30 Uhr in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Zunächst kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab. Die am Unfallort festgestellten Spuren lassen darauf schließen, dass sie anschließend eine Gefahrenbremsung einleitete. Der Kraftwagen schleuderte dann über die gesamte Fahrbahn und schlug sowohl in die rechte als auch in die linke Leitplanke ein. Schließlich kam der Wagen in Fahrtrichtung gesehen an der linken Leitplanke auf der linken Fahrzeugseite liegend zum Stillstand.

    Ein 41 Jahre alter Zeuge, der die Unfallgeräusche aus der Nähe mitbekommen hatte, eilte der schwer verletzten Fahrerin sofort zur Hilfe. Ihm gegenüber gab sie an, dass sie einem Tier ausgewichen sei.

    Die Verletzte wurde zur stationären ärztlichen Behandlung mit einem RTW in ein Krankenhaus eingeliefert. Das total beschädigte Auto musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 6.500 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: