Polizei Düren

POL-DN: 06022202 Einbrecher erlitt Knochenbrüche

    Düren (ots) - Ein 38 Jahre alter polizeibekannter Mann musste am frühen Mittwochmorgen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Er war bei einem Einbruch in Geschäftsräume durch ein Dach zu Boden gestürzt.

    Gegen 05.20 Uhr wurde ein Bewohner eines Hauses in der Wilhelmstraße durch Hilferufe aus dem Schlaf geweckt. Die von ihm alarmierten Polizeibeamten fanden schon bald danach den Tatverdächtigen im umschlossenen Innenhof eines Geschäftsanwesens unter dem Dach eines zusätzlich umzäunten Lagerraums am Boden liegend vor. Augenscheinlich hatte er mehrere Knochenbrüche bei einem Sturz durch zwei Plexiglasscheiben davon getragen.

    An Einsatzort fanden die Beamten in der Nähe des Verletzten auch einen Kuhfuß und einen Schraubendreher vor. Im Obergeschoss des Geschäftshauses stießen sie auf ein gewaltsam aufgebrochenes Fenster. Ein dahinter liegender Büroraum war offenbar von dem Täter betreten und durchsucht worden.

    Nach den ersten Ermittlungen steht der polnische Staatsangehörige, der erst vor wenigen Wochen nach einem Einbruchdelikt inhaftiert und zur Bewährung verurteilt worden war, im Verdacht, über ein Nachbargrundstück auf das Gelände des Kaufhauses gelangt zu sein. Über das Dach eines Lagerraumes muss er den Einbruch in den Büroraum verübt haben. Vermutlich beim Verlassen des Tatortes brach er dann durch die von ihm betretenen Plexiglasscheiben ein, wodurch er aus etwa fünf Meter Höhe zu Boden fiel.

    Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: