Polizei Düren

POL-DN: 0410186 Mit "heißen" Reifen über die Landstraßen

    Düren (ots) - Kreis Düren - Die herbstliche Jahreszeit mit Regen, abgefallenem Laub und längerer Dunkelheit hat begonnen. Dazu kommt in einigen Regionen der Beginn der Rübenkampagne mit langsam fahrenden landwirtschaftlichen Gespannen. Diese zusätzlichen Gefahren auf den Straßen erfordern von den Verkehrsteilnehmern erhöhte Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme sowie besondere Anpassung an die veränderten Verkehrssituationen. Insbesondere sind die gefahrenen Geschwindigkeiten den schlechteren Straßenverhältnissen anzupassen und besonders die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbeschränkungen einzuhalten.

    Wie bereits berichtet, hat die Polizei bei Geschwindigkeitsmessungen in den letzten Wochen auf der B 55 eklatante Verkehrsverstöße festgestellt und geahndet. Diese Geschwindigkeitsüberwachungen wurden, wie angekündigt, zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wiederholt. Am vergangenen Freitag wurden in der Zeit von 06.00 Uhr bis 08.30 Uhr auf der B 55 Höhe Titz-Rödingen Radarmessungen durchgeführt. In dieser kurzen Zeitspanne wurden 105 Fahrzeugführer bei Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h festgestellt. Bei 43 Fahrern lag die Geschwindigkeitsüberschreitung so hoch, dass gegen sie Bußgeldverfahren eingeleitet werden mussten. 62 Verkehrsteilnehmer hatten ein Verwarnungsgeld zu bezahlen.

    Bei einem 41 Jahre alten Autofahrer aus Kreuzau wurde am Sonntagmittag, gegen 13.15 Uhr, in der 70 km/h-Zone auf der K 28 in Höhe der Ortschaft Vettweiß nach Abzug des Toleranzwertes eine Geschwindigkeit von 138 km/h festgestellt. Zum Tatvorwurf machte er keine Angaben. Der Bußgeldkatalog sieht ein Bußgeld von 275 Euro, zwei Monate Fahrverbot und vier Punkte für diesen Verstoß vor.

Am Sonntagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, wurde auf der B 264 zwischen Düren und Langerwehe ein 48-Jähriger aus Langerwehe mit seinem Pkw gemessen. Er fuhr dort nach Abzug des Toleranzwertes mit einer Geschwindigkeit von 143 km/h. Erlaubt war an dieser Stelle eine Geschwindigkeit von 70 km/h. Ihn erwartet jetzt ein Bußgeld über 375 Euro, drei Monate Fahrverbot und ebenfalls vier Punkte in Flensburg./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: