Polizei Düren

POL-DN: 0404137 Verwirrte Person in Klinik eingewiesen

    Düren (ots) - Jülich/Linnich - Am Ostermontag, gegen 14.45 Uhr, teilte ein Verkehrsteilnehmer mit, dass auf der Linnicher Straße in Jülich eine verwirrte Person herumlaufe. Diese sei ihm bereits gegen 14.00 Uhr vor den Pkw gesprungen. Nur durch eine Notbremsung habe er einen Verkehrsunfall verhindern können. Die Person habe sich anschließend auf den Gehweg gelegt. Später habe er den Mann dann dabei beobachtet, wie er auf der L 253 in Höhe des Von-Schöfer-Rings vor ein weiteres Auto gesprungen sei. In Höhe der Ortschaft Broich habe der Mann sich dann auf der Mehrzweckspur einer Gruppe Radfahrer in den Weg gestellt. Auch diese Vorfälle blieben ohne Folgen. Eine Nachsuche an den angegebenen Örtlichkeiten nach der beschriebenen Person blieb zunächst ohne Erfolg.

    Gegen 18.30 Uhr erhielten die Beamten einen weiteren Einsatz wegen einer verdächtigen Person an Gut Erzelbach. Hier hatte ein verwirrter und aggressiver Mann eine Pferdekoppel geöffnet, so dass die Tiere weg laufen konnten. In der Scheune des Gutes verwüstete er dort gestapelte Strohballen. Als der Geschädigte ihn daraufhin ansprach, griff er diesen an, in dem er mit seinem mitgeführten Rucksack nach ihm schlug und auch am Kopf verletzte. Weiter wurden die Beamten darauf aufmerksam gemacht, dass der Beschuldigte in einem nahen Waldstück ein Feuer entzündet habe. Vor Ort wurde eine ausgehobene und mit Steinen eingegrenzte Feuerstelle gefunden, in der es brannte. Das Feuer wurde durch Angehörige der Feuerwehr gelöscht.

Der Beschuldigte, ein 36-Jähriger aus Jülich, wurde an  Gut Erzelbach angetroffen. Als er angesprochen wurde, reagierte er sofort aggressiv und griff die Beamtin und ihren Kollegen an. Für den Transport zur Polizeihauptwache nach Jülich mussten ihm Handfesseln angelegt werden. Nach Rücksprache mit dem Dienst habenden Arzt und einem Vertreter des Ordnungsamtes der Stadt Jülich wurde der Mann zur weiteren Behandlung in die Rheinischen Kliniken Düren eingewiesen./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: