Polizei Düren

POL-DN: 0403111 Verkehrsunfälle durch Schnee und Eis

    Düren (ots) - 0403111 Verkehrsunfälle durch Schnee und Eis

    Kreis Düren - In der Zeit zwischen Mittwoch, 06.30 Uhr, und Donnerstag, 06.30 Uhr, ereigneten sich auf den Straßen im Kreisgebiet insgesamt zehn Verkehrsunfälle, die auf Schnee- und Eisglätte zurück zu führen waren. Dabei wurden eine Person getötet und elf Personen verletzt.

    Am Mittwochmorgen gegen 07.15 Uhr verstarb eine 20-jährige Autofahrerin aus Nörvenich bei einem Verkehrsunfall auf der L 327 zwischen Jakobwüllesheim und Stockheim. Außerdem mussten neun Personen ärztlich behandelt werden (s. Pressebericht vom 10.03.2004). Daneben wurden der Polizei bis zum Abend weitere sechs Verkehrsunfälle aus Düren und aus den Bereichen Nideggen, Hürtgenwald und Kreuzau gemeldet, bei denen nur Sachschäden entstanden waren.

    Am frühen Donnerstagmorgen kam es durch die Witterungsbedingungen zu drei weiteren Verkehrsunfällen in den Bereichen Langerwehe, Nörvenich und Linnich. Bei einem Verkehrsunfall auf der L 327 gegen 05.30 Uhr in Höhe Burg Bubenheim wurde eine Person leicht verletzt. Eine 35 Jahre alte Frau aus Linnich wurde gegen 05.35 Uhr bei einem Unfall auf der L 228 zwischen Rurdorf und Merzenhausen schwer verletzt, als sie mit ihrem Wagen in einer Linkskurve ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam. Das Auto überschlug sich anschließend mehrmals, bevor es zum Stillstand kam. Die Fahrerin musste mit einem RTW in ein Krankenhaus transportiert werden und der Pkw wurde abgeschleppt. Außerdem kam es bereits gegen 04.30 Uhr auf der B 264 bei Langerwehe zu einem Verkehrsunfall, bei dem es beim Blechschaden blieb.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: