Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 18.01.2004

    Düren (ots) - 040116 - 1 - Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Düren - Am Freitag, den 16.01.2004, gegen 18:57 Uhr, kam es in Düren, auf der Alte-Jülicher-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fußgänger. Zum Unfallzeitpunkt beabsichtigte ein 68jähriger Dürener die Alte- Jülicher-Straße, in Höhe der Schulstraße, auf einem Fußgängerüberweg zu überqueren. Ein 39jähriger Dürener, der mit seinem Pkw die Alte-Jülicher-Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts befuhr erkannte den Fußgänger auf dem Überweg zu spät und fuhr diesen an. Hierbei wurde der Fußgänger leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Von dort konnte er nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Es entstand kein Sachschaden.

040117  - 2 -  Verletzter Rollerfahrer - Verursacher flüchtig

Langerwehe - In der Nacht zum 17.01.2004, gegen 03.00 Uhr, befuhr ein 23-jähriger mit seinem Mofaroller die Knotstr. in Langerwehe in Rtg. B 264. Als er in den Kreisverkehr Am Gewerbegebiet einfahren wollte, wurde er von einem Pkw überholt und nach rechts abgedrängt, so daß er zu Fall kam und sich das Schlüsselbein brach. Ohne sich um den verursachten Verkehrsufall zu kümmern, entfernte sich der Fahrer des Pkw vom Unfallort. Es soll sich um einen dunklen, mittelgroßen Pkw mit Stufenheck gehandelt haben. Mögliche Zeugenhinweise erbittet die Polizei Düren unter 02421/949-0 040117  - 3 -  Trunkenheitsfahrt endet im Straßengraben

    Kreuzau - Samstag morgen, kurz nach 01:00 Uhr, befuhr ein 24- jähriger aus der Gemeinde Hürtgenwald, in Begleitung einer 21- jährigen Kreuzauerin, mit seinem Pkw die K 27 aus Richtung Bogheim kommend in Fahrtrichtung Lendersdorf. Kurz vor dem dortigen Landwirtschaftsweg (Weiterführung der Bergheimer Straße) kam der Mann zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, konnte seinen Wagen jedoch wieder auf die Fahrbahn lenken. Unmittelbar darauf kam der Mann wieder nach rechts von der Fahrbahn ab, diesmal allerdings fuhr das Fahrzeug in den etwa 2 Meter tiefen Graben hinab und prallte gegen die Leitplanke. Der junge Mann, welcher anfänglich in seinem Fahrzeug eingeklemmt war, zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Er wurde zuerst durch einen Passanten, anschließend durch eintreffende Polizeibeamte, erstversorgt und geborgen. Anschließend wurde der Mann, nach notärztlicher Behandlung vor Ort, durch Rettungswagen dem Krankenhaus in Düren zugeführt. In dem total beschädigten Unfallfahrzeug fanden Polizeibeamte u.a. mehrere leere Bierflaschen. Ein im Krankenhaus durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,02 Promille Blutalkoholkonzentration. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet, der Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Beifahrerin des Mannes wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Das Fahrzeug musste durch die Feuerwehr Düren von der Leitplanke, die auf einer Länge von 20 Metern beschädigt wurde, geborgen werden. Der Gesamtsachschaden wird auf 8.000 Euro geschätzt.

    040117 - 4 - Verkehrsunfall mit 3 verletzten Personen nach Genuß von Alkohol.

    Kreuzau - Am Samstag, den 17.01.2004 gegen 04:10 Uhr, befuhr ein 20jähriger Mann aus Heimerzheim mit seinem Pkw die Drovestraße in Kreuzau. In einer Linkskurve kam der 20jährige nach rechts von Straße ab und stieß mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Durch den Unfall wurde der Fahrer und ein Insasse des Fahrzeuges leicht und eine weitere Mitfahrerin schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10000,- Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde in der Atemluft Alkoholgeruch festgestellt, ein AlcoTest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Die Fahrerlaubnis wurde sichergestellt und eine Blutprobe angeordnet.

040116  - 5 -  Verkehrsunfall mit Unfallflucht

Inden - Ein 21jähriger Pkw-Fahrer aus Inden stellte am 16.01.2004 gegen 05.45 Uhr seinen Pkw auf einem Feldweg an der L 257 innerhalb der Ortschaft Alt-Inden ab, nachdem dieser mit einem Defekt liegengeblieben war. Als er um 16:00 Uhr sein Fahrzeug abholen wollte stellte er fest, dass die komplette Fahrerseite erheblich beschädigt war. Der Verursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Hinweise an die Polizei in Jülich werden erbeten unter 02461 / 627-0

040116  - 6 -  Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

    Titz - Am 16.01.2004, um 12:15 Uhr, befuhr eine 47-jähriger Frau aus der Gemeinde Titz mit ihrem Pkw die Kalrather Gasse in Titz, aus Richtung Linnicher Straße, um an der Kreuzung mit der Landstraße nach rechts in Richtung Kreisverkehr abzubiegen. Die Kalrather Gasse ist der Landstraße durch Verkehrszeichen 205 "Vorfahrt gewähren!" untergeordnet. Beim Abbiegen beachtete sie nicht die Vorfahrt eines von links kommenden 16-jährigen Kradfahrers aus der Gemeinde Titz. Dieser befuhr die Landstraße aus Richtung Jackerath in Richtung Kreisverkehr. Trotz Vollbremsung prallte er mit seinem Fahrzeug gegen den vorderen Kotflügel des Pkw und kam zu Fall. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu. Er sucht selbstständig einen Arzt auf. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

    Ende der Mitteilungen !

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: