Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

25.08.2003 – 12:30

Polizei Düren

POL-DN: 030825 -1- Wieder Geschwindigkeitsüberschreitungen

    Düren (ots)

030825 -1- Wieder Geschwindigkeitsüberschreitungen

    Heimbach/Nideggen - Im Rahmen der Bekämpfung der Hauptunfallursache Geschwindigkeit führten die Beamten des Verkehrsdienstes der PI Düren am Wochenende Geschwindigkeitsmessungen auf den Eifelstraßen durch. Hierbei missachteten einige Kradfahrer wieder die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten in bedenklicher Weise.

    Auf der L 249, Höhe Abtei, wurde am Samstagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, ein 44-jähriger niederländischer Biker in einer 50 km/h-Zone mit 138 km/h gemessen. Nach Abzug des Toleranzwertes von 5 km/h verbleibt eine vorwerfbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 83 km/h. Der Betroffene musste eine Sicherheitsleistung von 375 Euro zahlen. Ein Fahrverbot von drei Monaten ist vorgesehen.

    Samstagnachmittag, gegen 17.05 Uhr, wurde auf der L 218 in Fahrtrichtung Schmidt in einer 50 Km/h-Zone eine 48-jähriger Kradfahrer aus Langerwehe mit einer Geschwindigkeit von 108 km/h gemessen. Bei ihm verbleibt nach Abzug einer Toleranz von 4 km/h eine vorwerfbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 54 km/h. Ihn erwartet ein Bußgeldbescheid von 150 Euro und ein Fahrverbot von einem Monat.

Am Sonntagnachmittag befuhr ein 17-Jähriger aus Erftstadt mit seinem Mofa die L 33 in Nideggen.  Er wurde mit einer Geschwindigkeit von 93 km/h gemessen. Bauart bedingt ist bei einem Mofa eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h gegeben. Der Jugendliche räumte ein, diverse technische Veränderungen durchgeführt zu haben, um sein Mofa "etwas schneller" zu machen. Die "Rechnung" hierfür wird jetzt jedoch teuer. Ihn erwartet unter anderem eine Anzeige wegen Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung