Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

13.03.2019 – 13:58

Polizei Düren

POL-DN: Zahlreiche Autoscheiben eingeschlagen

Kreuzau (ots)

Am Mittwochmorgen bemerkten mehrere Anwohner der Straße Zur Marieneiche in Stockheim, dass ihre Fahrzeuge beschädigt worden waren. Hinweise auf einen möglichen Tatverdächtigen liegen vor.

An insgesamt sieben Autos, die ordnungsgemäß in den Einfahrten oder am Straßenrand parkten, waren die Seitenscheiben eingeworfen worden. Der bislang unbekannte Täter verwendete hierzu Steine, die teilweise an den Tatorten zurück blieben. Was genau er aus den Fahrzeuginnenräumen entwenden konnte, steht noch nicht fest. Allerdings verlor der Unbekannte bei seinem Streifzug durch die Straße teilweise Gegenstände, die aus den aufgebrochenen Autos stammten. An und in den Fahrzeugen, den verlorenen Gegenständen und den zum Einwerfen der Scheiben genutzten Steine konnte die Kriminalpolizei Blutspuren sichern. Offensichtlich hatte sich der Täter bei seinem kriminellen Tun verletzt, was ihn jedoch nicht an der Ausübung weiterer Diebstähle hinderte. Die Taten ereigneten sich vermutlich in der Zeit zwischen 23:00 Uhr am Dienstag und 05:00 Uhr in der Früh.

Gegen 05:45 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von einer männlichen Person, die sich als Fußgänger an der Stockheimer Landstraße aufhielt und eine kurze Fahrtstrecke von einem Pkw mitgenommen worden war. Bei dem Unbekannten handelte es sich um einen etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann mit schmalem Gesicht und dunklen Haaren. Er trug eine schwarze Lederjacke und eine blaue Jeans. Er hatte blutverschmierte Hände, gab aber an, keine medizinische Hilfe zu benötigen. Möglicherweise handelte es sich bei dieser Person um den gesuchten Autoaufbrecher.

Hinweise auf die Person nimmt die Polizei jederzeit unter der Telefonnummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung