Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

12.03.2019 – 14:38

Polizei Düren

POL-DN: Zeugen stellen Ladendiebe

Jülich (ots)

Nach einem Diebstahl in einem Schuhgeschäft konnten zwei flüchtende Täter von mehreren aufmerksamen Passanten festgehalten werden. Einer der Helfer wurde hierbei leicht verletzt.

Etwa um 13:00 Uhr betraten zwei Männer - ein 22-Jähriger aus Jülich sowie ein 24-jähriger Linnicher - ein Schuhgeschäft in der Kölnstraße. Mitarbeiterinnen kam das Verhalten der beiden verdächtig vor, und tatsächlich rannten die zwei kurze Zeit später aus dem Laden, wobei der jüngere der beiden ein Paar unbezahlte Schuhe an den Füßen trug. Durch lautes Rufen machten die Verkäuferinnen auf die Flucht der Diebe aufmerksam, woraufhin drei Schülerinnen die Verfolgung aufnahmen. Zusammen mit zwei Mitarbeitern des Geschäfts sowie einem weiteren Zeugen gelang es, den Haupttäter und seinen Begleiter festzuhalten.

Einer der couragierten Helfer, ein 28-Jähriger aus Jülich, wurde getreten und leicht verletzt, als er den Dieb bis zum Eintreffen der Polizei festhielt. Eine medizinische Versorgung war jedoch nicht erforderlich.

Der 22-jährige Schuhdieb zog nach Aufforderung seine eigenen Schuhe wieder an und händigte das Diebesgut -Sportschuhe im Wert von 65 Euro - an die geschädigten Ladenbesitzer wieder aus. Die beiden leicht alkoholisierten Beschuldigten wurden durch die eintreffenden Beamten zunächst vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache nach Jülich gebracht. Nach ihrer Vernehmung wurden sie am Nachmittag entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung