Polizei Düren

POL-DN: 030214 -1- Mädchen konnte sich befreien

Fahrer

    Düren (ots) - 030214 -1- Mädchen konnte sich befreien

    Jülich - Zwei unbekannte Männer versuchten am Mittwoch der vergangenen Woche (05.02.2003) ein 15-jähriges Mädchen in ein Auto zu zerren. Die Geschädigte konnte sich jedoch erfolgreich zur Wehr setzen. Nach den Männern wird nun mit Phantombildern gefahndet.

    Die 15-Jährige befand sich gegen 13.45 Uhr am Bahnhof in Jülich, um mit der Rurtalbahn nach Hause zu fahren. Dort wurde sie von einem Mann angesprochen und gebeten, ihm bei der Suche nach einer Adresse in Jülich behilflich zu sein. Er bat das Mädchen mit zu seinem Auto zu kommen, weil er dort den Zettel mit der Adresse liegen hatte. Am Auto sah die Geschädigte, dass auf dem Beifahrersitz ein zweiter Mann saß, der nun ausstieg, sie am Oberarm erfasste und dann versuchte, sie in das Auto zu drücken. Weil sie sich mit Fußtritten gegen die Männer wehrte, laut schrie und weil ein Radfahrer an der Stelle vorbei fuhr, ließen die Täter von ihr ab. Sie konnte fliehen und sich in Sicherheit bringen.

    Bei dem Tatfahrzeug handelt es sich um einen älteren, dunkelgrünen Audi 80 mit AC-Kennzeichen.

Die Beschreibung der Männer lautet: Täter 1 (Fahrer):ca. 50 bis 60 Jahre alt, ca. 180 cm groß, graues Haar, bekleidet mit schwarzer Jacke

Täter 2 (Beifahrer):ca. 50 bis 60 Jahre alt, ca. 180 cm groß,   Halbglatze, goldener Zahn, bekleidet mit schwarzer Jacke

    Nach Angaben der Geschädigten wurden von den beiden Männern Phantombilder durch das LKA NRW gefertigt.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: