Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

28.01.2019 – 15:29

Polizei Düren

POL-DN: Diverse Einbruchdiebstähle wurden am Wochenende entdeckt und von der Polizei aufgenommen

Jülich/Linnich/Inden (ots)

Zwischen Freitagmittag, 13:00 Uhr, und Freitagabend, 22:40 Uhr verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter Zutritt zum Garten eines Wohnhauses im Brühlsweg in Merzenhausen. Dort hebelte er ein Terrassentür auf und gelangte hierdurch in das Gebäude, um darin Schränke und Kommoden auf der Suche nach Diebesgut zu durchwühlen. Mit Bargeld, Bekleidung und vermutlich Schmuck konnte der Täter anschließend entkommen.

Am Samstagmorgen stellte ein Anwohner der Düsseldorfer Straße in Linnich-Hottorf fest, dass man vom seinem Grundstück Werkzeug gestohlen hatte. Der oder die Täter müssen sich nach 20:00 Uhr am Freitagabend über einen rückwärtigen Zaun auf das Grundstück begeben und anschließend die Tür zum Innenhof aufgebrochen haben. Von dort entwendete sie aus einem Lagerraum eine Kettensäge, mit der sie ungesehen vom Tatort flüchten konnten.

Und auch in Frenz waren Einbrecher aktiv. Zwischen Freitag, 15:00 Uhr, und 11:30 Uhr am Sonntagvormittag wurde vermutlich eine Fluchttür eines Kindergartens am Frenzer Driesch gewaltsam geöffnet. Ersten Erkenntnissen zählen Nahrungsmittel zum Diebesgut der/des Täters.

Zur Spurensicherung erschien die Kriminalpolizei an den Tatorten. Im Fall in Frenz ließ der Täter Einbruchswerkzeug zurück, das sichergestellt wurde. Die Ermittlungen in allen Fällen dauern an. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren